Budenzauber rund ums Lagerfeuer

Beeden. Zum achten Mal fand auf dem Hof der ehemaligen Neuen Schule der Beeder Weihnachtsmarkt statt. Am dritten Advent-Wochenende hatten sich örtliche Vereine, Gruppen und Einrichtungen wieder viel Mühe gemacht, den Gästen einen schönen Markt und ein ansprechendes Programm zu bieten. Die Kälte konnte den Besuchern des Beeder Weihnachtsmarktes nicht wirklich etwas anhaben

Beeden. Zum achten Mal fand auf dem Hof der ehemaligen Neuen Schule der Beeder Weihnachtsmarkt statt. Am dritten Advent-Wochenende hatten sich örtliche Vereine, Gruppen und Einrichtungen wieder viel Mühe gemacht, den Gästen einen schönen Markt und ein ansprechendes Programm zu bieten. Die Kälte konnte den Besuchern des Beeder Weihnachtsmarktes nicht wirklich etwas anhaben. Ein prasselndes Feuer in der Mitte des Platzes ist das typische Merkmal dieses Weihnachtsmarktes, wie Oberbürgermeister Karlheinz Schöner bei der Eröffnung unterstrich. Wie er betonte auch Ortsvertrauensmann Gerhard Wagner, dass keine der am Markt teilnehmenden Gruppen kommerzielle Ziele verfolge. Vielmehr gehe der ganze Erlös wieder in einen Topf und werde am 12. Januar an die örtliche Schule und an die Kindertagesstätte "Allerhand" überreicht. Die Kinder der örtlichen Grundschule hatten die Besucher mit schönen Liedern auf den Advent und auf das näher rückende Weihnachtsfest eingestimmt. Nicht nur heitere und besinnliche Lieder waren zu Beginn des Beeder Weihnachtsmarktes zu hören. Einige Kinder hatten außerdem schöne Gedichte gelernt, die sie zur Freude der Zuhörer frei vortrugen. Das fand natürlich den Beifall der Gäste und der offiziellen Besucher, die gern trotz voller Terminkalender nach Beeden gekommen waren. Am Schulhaus fanden sich selbstverständlich auch die Kleinen von der Tagesstätte "Allerhand" ein, um mit Liedern, Spiel und Gedichten den Besuchern eine Freude zu machen. Mit ihren Darbietungen sagten die Kleinen ebenso wie die Schulkinder den am Weihnachtsmarkt beteiligten Vereinen, Gruppen und Institutionen Dank für die seit Jahren in Form von Spenden geleistete Unterstützung. Rund um das flackernde Feuer hatten die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer schön geschmückte Häuschen aufgebaut. Die Grundschule, der Kindergarten, die Beeder SPD, der Gartenbauverein, der Angelsportverein und der Kleintierzuchtverein hatten sich am Markt beteiligt, und von der örtlichen Schule war auch der Schulverein mit von der Partie. smi