Aufstiegs-Relegation Sind aller guten Dinge für Bruchhof drei?

Ballweiler/Bruchhof · Den Fußballern des SV Bruchhof-Sanddorf reicht im dritten Relegationsspiel um den Aufstieg an diesem Mittwoch in Ballweiler ein Unentschieden gegen die SG Hassel II, um endlich den Sprung in die Bezirksliga zu schaffen. Für die Spielertrainer Patrick und Pascal Walter wäre der Erfolg im dritten Anlauf eine Erlösung.

Die Anhänger des SV Bruchhof-Sanddorf haben an diesem Mittwoch womöglich richtig Grund zum Feiern. Der SV trifft im entscheidenden Relegationsspiel um den Aufstieg in Ballweiler auf Hassel. Spielt Bruchhof-Sanddorf zumindest remis, tritt der SV kommende Saison in der Bezirksliga an.

Die Anhänger des SV Bruchhof-Sanddorf haben an diesem Mittwoch womöglich richtig Grund zum Feiern. Der SV trifft im entscheidenden Relegationsspiel um den Aufstieg in Ballweiler auf Hassel. Spielt Bruchhof-Sanddorf zumindest remis, tritt der SV kommende Saison in der Bezirksliga an.

Foto: Stefan Holzhauser

Es sind aufregende Tage, die hinter den Kreisliga-Fußballern des SV Bruchhof-Sanddorf liegen. Anfang Mai schien das Team der Trainer und Zwillinge Pascal und Patrick Walter raus aus dem Titelrennen in der Kreisliga A Bliestal. Am letzten Spieltag gab es dann aber doch noch eine glückliche Fügung: Weil sich Spitzenreiter SV Höchen und Verfolger SSV Wellesweiler im Gipfel auf dramatische Weise in letzter Minute 3:3 trennten, bekam Bruchhof-Sanddorf als lachender (Tabellen-)Dritter noch mal die Chance. Denn mit einem 6:0 über den SV Kohlhof zogen sie mit Höchen nach Punkten gleich. Es kam zum Entscheidungsspiel um die Meisterschaft – das aber überhaupt nicht wie erhofft lief: Höchen ließ dem Walter-Team beim 3:0 keine Chance. „Die Art und Weise, wie wir da aufgetreten sind, war sehr enttäuschend“, sagt Patrick Walter.