1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Bosch-Azubis in Homburg gewannen den Ausbildungs-Wettbewerb

Sportliche Azubis : Die Bosch-Azubis haben gewonnen

Kürzlich fand im Homburger Waldstadion wieder das beliebte Sportfest der Homburger Ausbildungsbetriebe statt. Die Veranstaltung hat eine langjährige Tradition. Bereits seit 1965 treffen sich die Auszubildenden, damals noch Lehrlinge genannt, einmal im Jahr zum sportlichen Wettkampf.

Rund 260 Auszubildende der Unternehmen Christliches Jugenddorf CJD Homburg, INA Schaeffler, Michelin, Karlsberg, John Deere und Bosch nahmen diesmal an den Wettkämpfen teil.In seiner Ansprache betonte Jörg Hanebutte, Personalleiter bei Bosch, den Stellenwert der Veranstaltung: „Wir wollen keine olympischen Höchstleistungen. Vielmehr ist das Sportfest eine Gelegenheit, bei der Spaß am sportlichen Wettkampf, Teamgeist und die Begegnung untereinander an erster Stelle stehen. Dies ist heutzutage besonders wichtig. Denn Sport, Bewegung, Gesundheit und ein gutes Miteinander hängen bekanntlich zusammen.“ Die Bosch-Azubis werden angehalten, sich mit vielen Themen, auch außerhalb der Ausbildung, zu befassen, dazu gehört neben Sport auch soziales Engagement. Für Azubis in allen Homburger Ausbildungsbetrieben gilt, dass auf Engagement und Teamgeist geachtet wird, was man besonders im Sport unter Beweis stellen kann.

 Gesamtsieger wurden dann auch prompt die Azubis von Bosch, die mit 77 Teilnehmern die größte Mannschaft stellten. Den IHK-Pokal für die Leistung - gemessen an der Anzahl Teilnehmer - gewannen die Azubis von John Deere.