1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Blick ins Gedächtnis und andere Welten

Blick ins Gedächtnis und andere Welten

Homburg. Die städtische Frauenbeauftragte, Ingrid Braun, bietet in ihrem Herbstprogramm "Von Frau zu Frau" auch einen Workshop an, der sich - laut Mitteilung der Veranstalter - mit eingefahrenen Denk- und Handlungsmustern und deren Überwindung auseinandersetzt. Die Veranstaltung "Urlaub vom inneren Dummschwätzer" läuft am Freitag, 20. November

Homburg. Die städtische Frauenbeauftragte, Ingrid Braun, bietet in ihrem Herbstprogramm "Von Frau zu Frau" auch einen Workshop an, der sich - laut Mitteilung der Veranstalter - mit eingefahrenen Denk- und Handlungsmustern und deren Überwindung auseinandersetzt. Die Veranstaltung "Urlaub vom inneren Dummschwätzer" läuft am Freitag, 20. November. Durch das Erkennen und den Abbau von Blockaden könnten Alternativen entwickelt werden, die vorhandene Energiereserven freisetzen. Ziel sei es, neue Handlungsspielräume zu gewinnen. Einen anderen spannenden Ansatz zum Thema positive Veränderungsmöglichkeiten zeigt der Vortrag "CQM - eine universelle Veränderungsmethode" am 25. November auf. Die Chinesische Quantum Methode (CQM) kombiniert die philosophischen Grundlagen der chinesischen Medizin mit Erkenntnissen der neuesten Quantenfeldtheorie, heißt es. Den Blick in eine ganz andere Welt wagt die Lesung "Spurensuche im Niemandsland - Die Alzheimererkrankung im Spiegel der Literatur", am 28. Oktober, im Siebenpfeiffer-Haus. Die Schauspielerin Madeleine Giese und ihr Kollege Rainer Furch tragen bewegende Beispiele der literarischen Auseinandersetzung mit der Erkrankung vor. Die gemeinsame Veranstaltung mit der Evangelischen Frauenarbeit im Dekanat Homburg und der Homburger Seniorenbeauftragten rückt das Leben ohne Gedächtnis und ohne Erinnerung an die eigene Geschichte einen Abend lang in den Mittelpunkt. redDie Programme liegen ab sofort im Rathaus aus. Weitere Auskünfte bei der Gleichstellungsstelle der Stadt Homburg, Tel. (06841)101 116 oder 101 117.