Homburg Birgitta Hüttermann stellt im Kulturzentrum Saalbau aus

Homburg · Unter dem Titel „As Time Goes By“ präsentiert die Galerie im Kulturzentrum Saalbau vom 18. September bis 8. Oktober Wandobjekte aus Stoff und Wachs auf Holz von der Künstlerin Birgitta Hüttermann.

So sieht Birgitta Hüttermanns Interpretation der sechsten Kreuzwegstation aus.

So sieht Birgitta Hüttermanns Interpretation der sechsten Kreuzwegstation aus.

Foto: Jürgen Hüttermann

Die gebürtige Karlsruherin lebt und arbeitet seit vielen Jahren als freischaffende Künstlerin in Homburg. Mit einer retrospektiven Ausstellung gibt die Galerie im Saalbau nun einen Überblick über die verschiedenen Schaffensphasen der Künstlerin, die sich den Materialien Stoff und Wachs verschrieben hat.

Die Ausstellung wird am Montag, 18. September, um 18.30 Uhr eröffnet. Die Begrüßungsworte spricht der Kulturbeigeordnete Raimund Konrad. In die Ausstellung führt die Kuratorin Françoise Mathis-Sandmaier ein. Die Künstlerin ist anwesend. Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung ist nach der Eröffnung bis zum 8. Oktober jeweils von Mittwoch bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Zu sehen ist die Ausstellung auch vor den Konzerten der Internationalen Kammermusiktage am Mittwoch, 27. September, am Donnerstag, 28. September, und am Montag, 2. Oktober, jeweils von 18.30 bis 19.30 Uhr. Darüber hinaus gibt es zusätzliche Öffnungszeiten am Samstag, 30. September, und Sonntag, 1. Oktober, von 14 bis 17.30 Uhr sowie am Feiertag, Dienstag, 3. Oktober, von 9.30 bis 10.30 Uhr.

Außerdem werden Sonderveranstaltungen angeboten. Während der Ausstellungszeit führt die Künstlerin sonntagnachmittags, also am 24. September sowie am 1. und am 8. Oktober, jeweils von 14 bis 17 Uhr persönlich durch die Ausstellung und steht zum Austausch über ihre künstlerische Arbeit und ihre Techniken bereit. Darüber hinaus bietet sie eine meditative Einführung in die 15 Stationen ihrer aus Stoff und Wachs gestalteten Interpretation des Kreuzweges an. Auch zu diesen Terminen ist der Eintritt frei.