Biosphärenstammtisch ganz neu

Viel zu sehen gibt es auch in diesem Jahr in der Biosphärenregion. Wie viel erläuterten jetzt Landrat und Verbandsvorsteher Theophil Gallo und Biosphärenzweckverbands-Geschäftsführer Walter Kemkes bei der Kalender-Vorstellung.

Mit 279 Veranstaltungen von 48 Anbietern bietet das Biosphärenreservat Bliesgau auch in diesem Jahr eine Vielzahl verschiedener Angebote für Einheimische und Besucher, für junge und alte sowie für sportliche Menschen und solche, die es eher ruhiger mögen. Wie Biosphärenzweckverbands-Geschäftsführer Walter Kemkes und -Mitarbeiterin Pia Schramm sowie der Verbandsvorsteher, Landrat Theophil Gallo , in der Geschäftsstelle des Zweckverbandes in Blieskastel bei der Vorstellung des Bliesgau-Veranstaltungskalenders 2016 erläuterten, sei die Bandbreite an Veranstaltungen auch in diesem Jahr wieder groß: Bei Wanderungen mit "tierischem Schwerpunkt" könne man sich beispielsweise im Winter auf die Spuren der Biber begeben, im Frühjahr der Steinkauzbalz lauschen, im Sommer Schmetterlinge oder staatenbildende Tiere wie Bienen oder Waldameisen kennen lernen und im Herbst seltene Fledermäuse beobachten. Die Klassiker der botanischen Wanderungen seien die Orchideenwanderungen im Frühsommer.

Neu im Programm sei der offene Biosphärenstammtisch der Natur- und Landschaftsführer für alle Interessierten, der jeweils am ersten Montag im Monat ab 19 Uhr im Hubertushof Born in Niederwürzbach stattfinden soll. Er biete Informationen und Gespräche rund um die Biosphäre Bliesgau für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Das Biosphärenfest findet in diesem Jahr am Sonntag, 10. Juli, in Limbach statt. Die große Fete bietet wieder regionale Produkte, Natur und Kultur, Wissenswertes und Information, Tradition und Innovation sowie Spiel und Spaß für Jung und Alt. "Doch im Biosphärenreservat geht es nicht nur um Natur als solche, sondern auch um die Frage, wie wir diese außergewöhnlich schöne Natur vor der Haustür nutzen können, ohne ihr zu schaden", so Pia Schramm. Kräuterexkursionen, Kochkurse, Feste und Märkte mit regionalen Produkten zeigten, welche Vielfalt an Lebensmitteln oder Heilmitteln die Natur im Bliesgau, oft noch im Verborgenen, bereit halte. "Es lohnt sich also unbedingt, dieses wertvolle und reichhaltige Angebot, oft unmittelbar vor der Haustür gelegen, wahrzunehmen und zu nutzen. Der Kalender ist in gewohnter Weise eine tolle Leistung aller daran Beteiligten", so Verbandsvorsteher Theophil Gallo bei der ersten Durchsicht des fertigen Produkts. Der Veranstaltungskalender 2016 des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau ist jetzt in einer Auflage von 11 000 Exemplaren erschienen.

biosphaere-bliesgau.eu

Landrat und Verbandsvorsteher Theophil Gallo (rechts) und Geschäftsführer Walter Kemkes präsentieren den druckfrischen Bliesgau-Veranstaltungskalender 2016. Foto: Anita Naumann. Foto: Anita Naumann

Zum Thema:

Auf einen BlickDer Bliesgau-Veranstaltungskalender 2016 mit seinen 122 Seiten kann in allen Rathäusern im Biosphärenreservat Bliesgau sowie in der Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Telefonnummer (0 68 42) 96 00 90, E-Mail info@biosphaere-bliesgau.eu, der Infostelle des Biosphärenreservates in Blieskastel, Haus des Bürgers, Luitpoldplatz 5, sowie im Informationszentrum des Europäischen Kulturparks Bliesbruck-Reinheim kostenlos abgeholt werden. Auf der Internetseite www.biosphaere-bliesgau.eu ist die digitale Version zu finden, die im Jahresverlauf durch tagesaktuelle Angebote ergänzt und aktualisiert wird. ert