1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Bexbach mit dabei beim Tag der Städtebauförderung

Thema im Stadtrat am 27. Februar : Bexbach mit dabei beim Tag der Städtebauförderung

Die Stadt Bexbach will sich am Tag der Städtebauförderung am Samstag, 16. Mai, beteiligen. Am 23. Januar sei ihre Anmeldung von der Agentur für den Tag der Städtebauförderung bestätigt worden. Nun geht es im Stadtrat am kommenden Donnerstag, 27. Februar, 17.30 Uhr, im Volkshaus Oberbexbach darum, eine Firma mit der strategischen und grafischen Konzeption, Organisation und Steuerung des Tages zu beauftragen.

Das Innenministerium in Saarbrücken übernehme Zwei-Drittel der Kosten (bis zu 40 000 Euro). Die Verwaltung habe vier fachlich versierte und erfahrene Planungsbüros um Einreichung eines entsprechenden Angebotes aufgefordert, doch nur das Illinger Büro Kernplan GmbH habe hat mit pauschal brutto 23 086 Euro ein Angebot vorgelegt. Dieses steht nun zur Abstimmung.

Die Städtebauförderung ist seit 47 Jahren in Deutschland ein Gemeinschaftsprojekt von Bund, Ländern und Kommunen. In bundesweit rund 3500 Kommunen mit über 8300 Gesamtmaßnahmen kam und kommt sie zum Einsatz, heißt es in der Abstimmungsvorlage. Mit dem jährlich im Mai stattfindenden Tag der Städtebauförderung könne der Erfolg der Städtebauförderung direkt im Quartier sichtbar gemacht, Projekte öffentlichkeitswirksam präsentiert werden. In Bexbach bietet sich das durch die vielfältigen Umgestaltungsmaßnahmen im Rahmen des Programms „Aktive Stadt“ an. Im vergangenen Jahr hatte im Saarland nur Tholey am Tag der Städtebauförderung Veranstaltungen durchgeführt, in anderen Bundesländern waren es hunderte.

Bei der Ratssitzung am Donnerstagabend geht es unter anderem auch darum, den Bebauungsplan „Am Kreisel Kleinottweilerstraße“ auszulegen. Auch eine Einwohnerfragestunde findet bei Bedarf vor Sitzungsbeginn statt.