Bestnoten für die Mümmelmänner

Jägersburg. 28 Züchter der Kleintierzuchtvereinen Bexbach, Jägersburg, Beeden, Homburg und Limbach präsentierten ihre Kaninchen bei der fünften Kreisschau in der Alois-Omlor-Halle in Jägersburg. 231 Tiere hatten die 28 Züchter mit zur Bewertung gebracht

Jägersburg. 28 Züchter der Kleintierzuchtvereinen Bexbach, Jägersburg, Beeden, Homburg und Limbach präsentierten ihre Kaninchen bei der fünften Kreisschau in der Alois-Omlor-Halle in Jägersburg. 231 Tiere hatten die 28 Züchter mit zur Bewertung gebracht. Die Noten konnten sich sehen lassen: 13 Mal gab es die Note "vorzüglich", 141 Mal gab es ein "hervorragend", 68 Mal gab es "sehr gut" und zwei Mal ein "gut" für das vorgestellte Tier. Kreisvorsitzender Helmut Neumann bedankte sich beim Gastgeber Kleintierzuchtverein SR 63 Jägersburg, der mit seinen Helfern für die gelungene Veranstaltung sorgte. Neben den vielen Pokalen für die Kreismeister bei den Jung- und Altzüchtern gab es von Helmut Neumann eine ganz besondere Auszeichnung für Wolfgang Gräber (KTZ Bexbach). Er erhielt die Ehrenurkunde und silberne Ehrennadel des Landesverbandes der Rassekaninchenzüchter Saar.Bei den Jungzüchtern durften sich die Zuchtgemeinschaft Lena und Leon Baumann (Jägersburg) für ihre Lohkaninchen Schwarz über ihre Kreismeisterschaft genauso freuen wie Rainer Keller (Bexbach) für seine gezeigten Zwergwidder wild/hasengrau. Bei den Alttierzüchtern gab es für Harald Richter vom KZV Bexbach gleich vier Kreismeisterschaften für seine vier Arten der Kaninchensorte Satin. Mit 385 Punkten gab es für Paul Simon (Beeden) für seine schwarzen Lohkaninchen, Klaus Schunk und Uta Kessler sowie für die Zuchtgemeinschaft Britta und Werner Klein (Limbach) für ihre Schwarzgrannen eine sehr hohe Bewertung. Erfolgreich war diese Zuchtgemeinschaft auch mit ihren weißen Zwergwiddern. Heinz Cit vom KTZ Homburg durfte sich mit 386 Punkten über die höchste Wertung bei dieser Kreis-Kaninchenschau freuen: Er hatte Kaninchen der Rasse Havanna vorgestellt. Die gleiche Punktzahl gab es auch für Helmut Neumann (Beeden) für seine Tiere der Rasse Kleinsilber gelb. Die zweithöchste Wertung mit 385,5 ging an Karl-Heinz Schneider (Jägersburg) für seine Havanna-Tiere. Die weiteren Kreismeister im Überblick: Deutsche Widder: Udo Godyniak (Limbach) , Helle Großsilber: Klaus Schunk (Limbach), Blaue Wiener: Ralf Bachmann (Beeden), Weiße Wiener: Marko Kessler (Bexbach), Alaska: Günter Threm (Bexbach), Weiße Rex RA: Inge Haas (Jägersburg), Deutsche Kleinwidder wildgrau/hasengrau: Udo Godyniak, Kleinchinchilla: Uta Kessler (Bexbach), Marburger Feh: Kurt Bachmann (Beeden), Perlfeh: Uta Kessler, Kleinsilber schwarz: Helmut Altherr (Jägersburg); Kleinsilber blau: Kurt Schwarz (Jägersburg), Kleinsilber graubraun: Inge Haas (Jägersburg), Englische Schecken dreifarbig: Kurt Norheimer (Beeden), Zwergwidder blau: Helmut Altherr (Jägersburg).