Lesezeit: Bernarding am Dienstag in der Lesezeit

Lesezeit : Bernarding am Dienstag in der Lesezeit

In der Kulturreihe „Homburger Lesezeit“ ist am kommenden Dienstag, 29. Januar, Bernard Bernarding mit einer Lesung im „Bistro 1680“ im alten Rathaus auf dem historischen Marktplatz zu Gast.

Bernarding, ehemaliger Korrespondent mehrerer Tageszeitungen in Bonn und Berlin, zuletzt stellvertretender Chefredakteur der Saarbrücker Zeitung, veröffentlichte vor wenigen Wochen sein Buch „Und Anna seufzte zum Himmel empor – warum der liebe Gott manchmal böse und die Bibel schier unglaublich ist.“ Der Autor, selbst von solider katholischer Prägung, möchte sein Buch als Streitschrift verstanden wissen, bei deren Lektüre „fromme Christen und Theologen“ tapfer sein müssten. Bernarding analysiert und kommentiert die Bibel mit einem neuen Ansatz und kommt dabei zu verblüffenden Ergebnissen, die unterhaltsam und gut verständlich dargeboten werden, wie es in der Pressemitteilung der Stadtverwaltung weiter heißt. Anschließend möchte der Autor mit den Gästen in eine kleine Diskussion treten. Der Eintritt zu der Lesung ist frei.

Mehr von Saarbrücker Zeitung