Beim Firmenlauf in Homburg starten am Donnerstag, 13. Juni, 5500 Läufer

In Homburger Innenstadt : Wegen des Firmenlaufs werden Straßen gesperrt

Die Veranstalter empfehlen die Anreise mit Bus und Bahn. Es werden mehr als 5500 Teilnehmer erwartet. Nach dem Lauf gibt es eine Party.

Laufen und danach gemeinsam feiern mit Livemusik: Diese Mischung macht den Firmenlauf in Homburg aus. Mehr als 5500 Läuferinnen und Läufer aus Unternehmen und diversen Organisationen werden heute Abend, Donnerstag, 13. Juni, in der Innenstadt erwartet. Gestartet wird die Fünf-Kilometer-Strecke am Christian-Weber-Platz in zwei Etappen, um 18 und um 18.30 Uhr. Und auch die Wettervorhersagen lassen auf passende Temperaturen und Bedingungen hoffen.

Rechtzeitig fertig geworden ist die Stadtwerke-Baustelle in der Talstraße, sodass die Läuferinnen und Läufer hier ganz normal unterwegs sein können. Die Bauarbeiten, die etwas länger gedauert haben als geplant, hatten in den vergangenen Tagen für Behinderungen gesorgt, da man das Stück ab der Kirchenstraße nicht befahren konnte. Seit Mittwoch um 10 Uhr könne der Verkehr hier wieder ganz normal rollen, hatten die Stadtwerke mitgeteilt. Allerdings gibt es dann wieder Einschränkungen für Autofahrer während der Lauf-Veranstaltung am Donnerstag.

Die Stadt informiert über die einzelnen Sperrungen: Aufgrund der Aufbauarbeiten im Vorfeld und dem Abbau nach der Veranstaltung muss der Parkplatz Uhlandstraße, der ebenso wie der Christian-Weber-Platz als Veranstaltungsfläche genutzt ist bis einschließlich Freitag, 14. Juni, komplett gesperrt bleiben. Die Homburger Parkhausgesellschaft bittet darum, auf andere Parkflächen in der Innenstadt auszuweichen.

Am Veranstaltungstag, heute, 13. Juni, werden zudem mehrere Straßensperrungen erforderlich, schreibt die Stadt weiter. So ist die Uhlandstraße im Bereich des Parkplatzes ab Donnerstagmorgen und bis Freitagvormittag gesperrt. Die komplette Sperrung der Talstraße wird am Donnerstag ab etwa 16.45 Uhr notwendig. Ab 17.30 Uhr werden alle restlichen Absperrungen in der Innenstadt sowie in der Altstadt aktiviert. Ebenfalls werden ab diesem Zeitpunkt alle weiteren Sicherungen entlang der Laufstrecke eingerichtet. Die Sperrungen entlang der Strecke werden unverzüglich nach Ende des Laufs aufgehoben, hieß es von der Stadt weiter. Wie lange die Talstraße gesperrt bleibe, richte sich nach dem Verlauf der Veranstaltung. In der Talstraße sowie der Saarbrücker Straße, Karlsbergstraße und Sankt-Michael Straße werden zudem absolute Halteverbote eingerichtet.

Die Veranstalter empfehlen ohnehin, rechtzeitig zum Firmenlauf anzureisen, Busse und Bahn zu nutzen oder Fahrgemeinschaften zu bilden. Die An- und Abreise mit Saar-VV und Saar- Mobil sei für alle Firmenlauf-Teilnehmer kostenfrei. Die Startnummer diene als Fahrkarte. Wer mit dem Auto kommt, sollte zum Beispiel den großen Parkplatz auf dem DSD-Gelände direkt am Rathaus oder auch das städtische Parkhaus, das laut Stadt bis 22.30 Uhr geöffnet ist, nutzen.

Der Lauf wirkt sich auch bei der Stadtverwaltung selbst aus. Damit ihre Bediensteten beim Firmenlauf mitmachen können, ist die Stadtverwaltung Homburg heute bereits ab 16 Uhr für den Publikumsverkehr geschlossen. Für angeschlossene Einrichtungen wie das Stadtbusbüro, die Tourist Info, den Baubetriebshof, die Stadtbibliothek, die Kleiderkammer und das Stadtarchiv gilt dies ebenfalls. Die Schlossberghöhlen sowie das Römermuseum bleiben allerdings ganz normal geöffnet.

Am Donnerstagabend gehört die Talstraße den Firmenläufern. Für Autos wird sie gesperrt. Das gilt auch für andere Straßen auf der Fünf-Kilometer-Laufstrecke. Foto: dpa/Malte Christians

Die Startunterlagen können am Donnerstag, 13. Juni, von 14 bis 18 Uhr auf dem Christian-Weber-Platz abgeholt werden. Nachmeldungen sind dann ebenfalls möglich. Weitere Infos stehen unter www.firmenlauf-homburg.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung