1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Badewannenrennen meidet Fußball-WM

Badewannenrennen meidet Fußball-WM

Jägersburg. Gestern Abend wurde am Schlossweiher das Jägersburger Strandfest eröffnet. Bis Montag wird rund um den Weiher kräftig gefeiert, ehe das Höhenfeuerwerk zum Abschluss wieder Tausende anlocken wird.Publikumswirksamer Teil des Festes ist das Badewannenrennen. Dieses wird auch in diesem Jahr als klassisches Rennen für Männer- und Frauenmannschaften durchgeführt

Jägersburg. Gestern Abend wurde am Schlossweiher das Jägersburger Strandfest eröffnet. Bis Montag wird rund um den Weiher kräftig gefeiert, ehe das Höhenfeuerwerk zum Abschluss wieder Tausende anlocken wird.Publikumswirksamer Teil des Festes ist das Badewannenrennen. Dieses wird auch in diesem Jahr als klassisches Rennen für Männer- und Frauenmannschaften durchgeführt. Daneben ist eine Gaudi-Veranstaltung mit den Badewannenrennen geplant. Jede Badewannenbesatzung erhält - als Beitrag für die Fußball-WM - die Aufgabe, Fußbälle auf der Weiherfläche anzupaddeln und einzusammeln, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Wanne mit den meisten Bällen an Bord gewinnt. Auch in diesem Jahr können attraktive Geld- und Sachpreise erpaddelt werden. Sowohl für das Rennen als auch für das "Bälle-sammeln" können sich noch Mannschaftspaare anmelden, und zwar bis zum Veranstaltungsbeginn diesen Sonntag, 4. Juli. Anmeldungen können bei der Bavaria-Bühne erfolgen oder bei Ortsvorsteher Siegfried Biegaj unter Telefon (0 68 41) 7 34 99. In den Programmen zum Strandfest waren für Samstag von 16 bis 18 Uhr Vor- und Trainingsläufe angekündigt. Da zur gleichen Zeit das Viertelfinale Deutschland gegen Argentinien läuft, das wohl sehr viele am Badewannenrennen Interessierte bindet, fallen die Vorläufe am Samstag aus, teilt der Ortsvorsteher weiter mit. Einige Vereine hätten ihre Teilnahme zwischenzeitlich abgesagt. Das Badewannenrennen findet demnach in diesem Jahr gänzlich am Sonntagnachmittag zwischen 15 und 18 Uhr am Schlossweiher statt. red