Autofahrer bringt Reiterin und Pferd in gefährliche Situation

Autofahrer bringt Reiterin und Pferd in gefährliche Situation

. In einem nicht alltäglichen Fall, der sich zwischen Limbach und Altstadt ereignet hat, bittet die Homburger Polizei um Zeugen. Am Donnerstag, 9. Oktober, kam es gegen 17.40 Uhr zur Nötigung einer Reiterin im Straßenverkehr, so die Polizei . Die Reiterin war aus Richtung Limbach in Richtung Altstadt auf der Ortsstraße auf ihrem Pferd am Straßenrand unterwegs, als von hinten ein anthrazitfarbener Pkw oder Kleinbus (etwa die Größe eines Mercedes Sprinter) dicht auf das Pferd aufgefahren sei.

Der männliche Fahrer habe mehrfach die Hupe betätigt, um die Reiterin von der Straße zu "drängen", berichtet die Polizei . Die Reiterin habe nur mit großer Mühe die Kontrolle über das verängstigte Pferd behalten. Der Fahrer habe sie über eine größere Strecke bedrängt, immer wieder gehupt und sei dann an einer unübersichtlichen Stelle, mit aufheulendem Motor, unmittelbar an dem Pferd vorbeigefahren.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Homburger Polizei unter Tel. (0 68 41)10 60 zu melden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung