1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Ausnahmepianistin bei den Meisterkonzerten

Ausnahmepianistin bei den Meisterkonzerten

Homburg. Erneut kommt eine junge Künstlerin zu den Homburger Meisterkonzerten. Am Donnerstag, 18. März, gastiert um 20 Uhr die 22-jährige chinesische Pianistin Yuja Wang (Foto: SZ) mit einem spannenden Programm im Kulturzentrum Homburger Saalbau. Die Meisterkonzertfreunde dürfen sich auf die hochvirtuosen "Sinfonischen Etüden" op. 13 von Robert Schumann (1810 - 1856) freuen

Homburg. Erneut kommt eine junge Künstlerin zu den Homburger Meisterkonzerten. Am Donnerstag, 18. März, gastiert um 20 Uhr die 22-jährige chinesische Pianistin Yuja Wang (Foto: SZ) mit einem spannenden Programm im Kulturzentrum Homburger Saalbau. Die Meisterkonzertfreunde dürfen sich auf die hochvirtuosen "Sinfonischen Etüden" op. 13 von Robert Schumann (1810 - 1856) freuen. Sie werden nacherleben, wie Franz Liszt (1811 - 1886) solche Schubert-Lieder wie "Gretchen am Spinnrade" oder gar die vorwärts jagende Ballade vom "Erlkönig" in atemberaubende Klavierfassungen umwandelte und damit im 19. Jahrhundert einen Begeisterungstaumel auslöste. Da wirken die vier Sonaten von Domenico Scarlatti (1685 - 1757) wie ein Atemschöpfen vor der sich aufbäumenden ersten der drei "Kriegssonaten" in A-Dur op. 82 von Sergej Prokofjew (1891 - 1952). Yuja Wang wurde 1987 in Peking geboren und erhielt dort am "Zentralen Konservatorium" ihre erste Ausbildung. Mit 14 Jahren wurde sie am kanadischen Mount Royal College in Calgary aufgenommen. 1999 gewann sie den Mido-Concours in Paris und wurde 2005 als 18-Jährige in New York mit dem Gilmore Young Artist Award ausgezeichnet. redKarten gibt's beim Kultur- und Verkehrsamt unter Telefon (0 68 41) 10 11 66.