Ausbildung in fast 40 Berufen möglich

Ausbildung in fast 40 Berufen möglich

Ein neuer Lebensabschnitt beginnt für Jugendliche und junge Erwachsene mit Benachteiligungen: Im Jugenddorf Homburg werden sie im Berufsbildungswerk in einem der 40 Berufe ausgebildet, die man dort lernen kann.

Im Jugenddorf Homburg (CJD) werden am Montag, 1. August, im Gemeinschaftszentrum die neuen Auszubildenden für das Ausbildungsjahr 2016/17 begrüßt.

Die jungen Menschen und junge Erwachsenen mit Benachteiligungen (körperlicher, lern- und psychischer Behinderung, auch Mehrfachbehinderungen sind möglich) beginnen einen neuen Lebensabschnitt und erhalten im Berufsbildungswerk besondere Unterstützung und Hilfen auf ihrem Weg von der Ausbildung bis hin zu einem selbstbestimmten Leben, heißt es in der Pressemitteilung der Bildungseinrichtung in Schwarzenbach.

In fast 40 Berufen ist die Ausbildung im Berufsbildungswerk möglich. Das Berufsbildungswerk ist eine außerbetriebliche Ausbildungsstätte und bietet die Chance für eine qualitativ hochwertige praktische und theoretische Ausbildung sowie eine gezielte Stärkung fachlicher und sozialer Kompetenzen in allen Bereichen. Die Ausbildung erfolgt in den Berufsbereichen Agrarwirtschaft, Bautechnik, Elektrotechnik, Ernährung und Hauswirtschaft, Farbetechnik und Raumgestaltung, Holztechnik, Metalltechnik und Wirtschaft und Verwaltung.

Die Auszubildenden werden in modernen Ausbildungsstätten von erfahrenen und pädagogisch besonders geschulten Ausbildern unterwiesen. Praktika in verschiedenen Betrieben helfen den Auszubildenden, praktische Erfahrungen zu sammeln, heißt es weiter.