Trickbetrüger: Auf Parkplatz falschen Schmuck angeboten

Trickbetrüger : Auf Parkplatz falschen Schmuck angeboten

() Die Polizei sucht seit Freitag nach einer mehrköpfigen Betrügerbande, die versucht hat, auf dem Park & Ride-Parkplatz an der Bundesstraße B 423 in Richtung Bexbach gefälschten Schmuck unter die Leute zu bringen. Wie die Polizei in Homburg erläuterte, sprachen mehrere Männer, die offenbar aus einem Auto heraus zuvor den Parkplatz beobachtet hatten, Männer oder Frauen an, um ihnen Gold- oder Silberschmuck zu verkaufen. Eine ihrer Vorgehensweise: Die Betrüger gaben an, dass sie kein Geld mehr hätten, um zu tanken, oder dass sie einen Schaden an einem Auto bezahlen müssten. Deshalb würden sie den Schmuck, der laut Polizei in Wirklichkeit aus vergoldetem oder versilbertem Messing bestand, unbedingt verkaufen. Zudem seien die Täter sehr fordernd auf Personen auf dem Parkplatz zugegangen. Die Polizei sieht Parallelen zu ähnlichen Vorfällen in den beiden vergangenen Jahren in der Region. Damals wie heute, konnte die Polizei feststellen, dass die Betrüger von Osteuropa aus  meist in der Ferienzeit im Sommer hierher kommen und dann auch plötzlich wieder verschwinden.

Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. (0 68 41) 10 60 entgegen.