1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Auf dem Hausberg der Homburger wird gewandert

Auf dem Hausberg der Homburger wird gewandert

Klaus Friedrich führt „Winterzauber“ auf Schlossberg

(red) Die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) lädt für kommenden Sonntag, 5. Februar, zu der zweieinhalbstündigen Wanderung: "Winterzauber auf dem Homburger Schlossberg - Unterwegs zwischen Saar und Blies" mit dem Homburger Historiker Klaus Friedrich ein.

Weithin sichtbar überragt der Homburger Schlossberg Stadt und Umland. Homburgs Hausberg ist ein beliebtes Ausflugsziel und bietet zugleich abseits ausgetretener Pfade auch immer wieder spannende Entdeckungen. Die Teilnehmer der Exkursion können herrliche Ausblicke und unbekannte "Perlen" sowie einen ebenso reizvollen wie unbekannten Teil des Unesco-Biosphärenreservats Bliesgau kennen lernen, der zugleich Station der "Barockstraße Saar-Pfalz" ist, heißt es in der Pressemitteilung des Veranstalters weiter.

Und man ist auf einem Abschnitt von Europas bedeutendster Kulturstraße, dem "Jakobsweg", sowie dem Premiumwanderweg "Schlossberg-Tour" unterwegs und erfährt rund um die Relikte der ehemaligen Befestigungswerke sowie entlang eines Streifzugs durch den angrenzenden Wald viel über die bewegte Geschichte Homburgs und des Westrichs.

Treffpunkt ist um 13.30 Uhr am Parkplatz am "Gipfelkreuz" des Schlossberges in Homburg. Es entsteht ein Kostenbeitrag von fünf Euro. Feste Schuhe, wetterfeste Kleidung und eine Grundkondition werden empfohlen, wie es in der Mitteilung weiter heißt.

Alle Interessierten können an der Wanderung teilnehmen. Anmeldungen hierzu sind noch möglich und werden bei der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) unter der Telefonnummer . (0 68 94) 9 63 05 16 oder per E-Mail unter kebsaarpfalz@aol.com erbeten.