1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Antrittskonzert der Bläserphilharmonie Saar-Pfalz in Homburg

Konzert im Saalbau Homburg : Bläserphilharmonie lädt zum Konzert ein

Im Kulturzentrum Saalbau steigt am Sonntag, 15. März, 17 Uhr, das Antrittskonzert der Bläserphilharmonie Saar-Pfalz. Die Bläserphilharmonie ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Musikkreis Saar-Pfalz des Bundes saarländischer Musikvereine und dem Verband der Musikvereine und -gruppen in der Kreisstadt Homburg.

In dem etwa 60 Musiker starken Orchester finden sich zu einer Projektphase motivierte Leute aus den beiden Verbänden zusammen und proben ein anspruchsvolles Konzertprogramm ein. Das aus dem Orchesterseminar des Bundes saarländischer Musikvereine entstandene Orchester ist in der sinfonischen Blasmusik zu Hause und spielt hauptsächlich Originalkompositionen für diese Orchesterbesetzung.

Die musikalische Gesamtleitung hat für dieses Projekt der Kreisdirigent des Bundes Saarländischer Musikvereine im Saarpfalz-Kreis, Daniel Peters. Unterstützt wird er von professionellen Musikern aus der ganzen Region. In Satzproben werden mit den Dozenten die instrumentenspezifischen Probleme thematisiert und Mithilfe der Dozentenexpertise gelöst. Nach den Satzproben trifft sich dann das Orchester, um im Gesamtklang die Eigenheiten und Klangfarben der Partitur herauszuarbeiten, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Für das erste Konzert der Bläserphilharmonie konnte Manuel Andrack, den meisten bekannt als Sidekick der Harald-Schmidt-Show, gewonnen werden. Er wird bei diesem Konzert sowohl die Moderation als auch das Vorstellen der einzelnen Bücher zum Konzertmotto „Vertonte Bücher“ übernehmen. Vorgestellt werden bei diesem Konzert die sinfonische Dichtung der Sagevon Grün „Der Traum des Oenghus“ des deutschen Komponisten Rolf Rudin, die Bibelgeschichte von David und Goliath aus dem alten Testament und deren programmatische Vertonung von dem spanischen Komponisten Ferrer Ferran, die viersätzige Suite von Johan de Meij zu dem Kinderbuch „The Wind in the Willows“, das auch als Zeichentrickserie im Fernsehen zu sehen war. Abschluss des Konzerts werden die besten Melodien aus den Harry-Potter-Filmen, allesamt aus der Feder von John Williams, bilden, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.