Anspruchsvolles Programm in Deutsch und Latein

Beeden. Unter dem Motto "Bleib bei uns" erlebten die Besucher in der katholischen Pfarrkirche St. Remigius Beeden ein Gemeinschaftskonzert mit dem Saarländischen Frauenchor und dem Männerchor aus Diefflen. Unter der musikalischen Leitung von Marion Wildegger und Andreas Hoffmann präsentierten die beiden Chöre abwechselnd, aber auch gemeinsam geistliche Chor- und Orgelmusik

Beeden. Unter dem Motto "Bleib bei uns" erlebten die Besucher in der katholischen Pfarrkirche St. Remigius Beeden ein Gemeinschaftskonzert mit dem Saarländischen Frauenchor und dem Männerchor aus Diefflen. Unter der musikalischen Leitung von Marion Wildegger und Andreas Hoffmann präsentierten die beiden Chöre abwechselnd, aber auch gemeinsam geistliche Chor- und Orgelmusik. Zu hören waren in dem gut einstündigen Konzert ausgesuchte Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Josef Gabriel Rheinberger, Maurice Duruflé, César Franck, August Eduard Grell und Rudolf Desch (wir berichteten). Musikalisch unterstützt wurden die beiden Chöre zum Teil von Florian Schwarz und Andreas Hoffmann an der Orgel. Als Verstärkung hatte sich der Frauenchor die Sänger des Männerchores Diefflen mitgebracht. Doch leider hatten sich zu diesem Gemeinschaftskonzert mit geistlicher Chor- und Orgelmusik nur wenige Musikfreunde in dem Gotteshaus eingefunden. Dargeboten wurden unter der Leitung von Gesangspädagogin Marion Wildegger und dem Männerchor Diefflen unter der Leitung von Andreas Hoffmann anspruchsvolle Musikliteratur in deutscher und lateinischer Sprache. Die Idee, dass beide Chöre ein gemeinsames Konzert gestalten, war durch den Dirigenten des Männerchores, Andreas Hoffmann, zu Stande gekommen. Der Organist hatte den Frauenchor bei seiner Premiere vor einem Jahr in der Remigiuskirche an der Orgel begleitet. Nach einem gemeinsamen Konzert in Merzig stellte der Auftritt in der Pfarrkirche St. Remigius das zweite Gemeinschaftskonzert dar, wie die Vorsitzende des saarländischen Frauenchores, Maria-Elisabeth Breit, erklärte. Eröffnet wurde es mit drei Werken von Mendelssohn-Bartholdy, die von beiden Chören unter Leitung von Marion Wildegger gesungen wurden. Begleitet von Andreas Hoffmann (Orgel) trug der Frauenchor anschließend drei Motetten von Mendelssohn in lateinischer Sprache vor. In einem Orgel-Zwischenspiel leitete Andreas Hoffmann, mit Präludium und Fuge G-Dur von Mendelssohn-Bartholdy über zum zweiten Teil des Konzertes, den der Männerchor - begleitet von Florian Schwarz (Orgel) - mit "Panis angelicus" von César Franck eröffnete. Die "Quatre Motets op. 10" von Maurice Duruflé trugen Frauen und Männer gemeinsam vor, ehe das "Abendlied" von Josef Gabriel Rheinberger ein beeindruckendes Konzerterlebnis beschloss. re

Auf einen BlickDer Saarländische Frauenchor besteht seit April 2008. Derzeit zählt er 30 Sängerinnen aus dem ganzen Saarland. Geleitet wird der Chor von Gesangspädagogin Marion Wildegger. Geprobt wird jeden zweiten Samstag im Monat im Bliesberger Hof in Limbach. Weitere Informationen gibt es bei der Vorsitzenden Maria-Elisabeth Breit unter Telefon (06841) 725 24. re