1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Als Zeichen der Solidarität soll am 17. April das Steigerlied erklingen

Offenes Singen am 17. April : Mit dem Steigerlied Solidarität in der Krise zeigen

In diesen Tagen kämpfen Ärzte und Pflegekräfte gegen die Corona-Pandemie. Als Zeichen der Dankbarkeit und der Solidarität mit ihnen bittet die Landesakademie des Saarlandes für musisch-kulturelle Bildung in Ottweiler alle Saarländer, am Freitag, 17. April, nach dem Abendläuten gegen 19.15 Uhr an ihren Fenstern oder auf ihren Balkonen das bekannte Steigerlied „Glück auf, Glück auf, der Steiger kommt“ anzustimmen.

Es ist auch das Herzensanliegen im Rundbrief von Frank Vendulet, des Vorsitzenden des Sängerkreises Homburg: „Die Idee ist, dass wir alle mit Gesang und Instrumenten das Steigerlied ‚Glück auf` von unseren Balkonen und Fenstern als Zeichen der Solidarität und des Zusammenhalts singen und spielen.“

Das Steigerlied entstand im 17. Jahrhundert im sächsischen Erzgebirge und wurde um 1700 erstmals in ein „Bergliederbüchlein“ aus Freiberg aufgenommen. Mit Arbeit suchenden Knappen aus dem Erzgebirge wurde es dann aber bald auch im Saarland bekannt und hierzulande schließlich so etwas wie eine heimliche Hymne.