"Alles, was rollt" startet wieder in Homburg

Inline-Skaten : Skater-Spaß für die ganze Familie bei „Alles was rollt“

Direkt zu Beginn des neuen Jahres setzt das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Homburg für alle Homburger Kinder und deren Eltern die beliebte Skate-Veranstaltung „Alles, was rollt“ fort. An insgesamt zehn Terminen wird zum gemeinschaftlichen Familienskaten in die Turnhalle der Grundschule Sonnenfeld in der Innenstadt, neben der Fronleichnamskirche, eingeladen.

Von Parcours-Skaten über verschiedene Spielmöglichkeiten auf acht Rollen ist für jeden etwas dabei. Die Betreuung der kleinen und großen Skater übernehmen erfahrene Trainer der Skateschule Caros Inline-Academy (CIA). Erste Grundtechniken sollten jedoch bereits vorhanden sein, wie es in der Pressemitteilung der Stadtverwaltung heißt. Die genauen Termine Anfang 2019 sind: am 13. und 27. Januar, der 3., 10., 17. und 24. Februar sowie am 10., 17., 24. und 31. März, jeweils von 11 bis 13 Uhr.

Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt bis freitags, 12 Uhr, vor der Veranstaltung notwendig, damit genügend Trainer vor Ort sein können. Inline-Skates sowie die zwingend erforderliche Sicherheitsausrüstung können vor Ort ausgeliehen werden. Hierzu muss bei der Anmeldung die Schuhgröße angegeben und mitgeteilt werden, ob ein Helm und Schützer benötigt werden. Neben dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Homburg und CIA wird die Veranstaltungsreihe durch das Programm „Integration durch Sport“ des deutschen Olympischen Sportbundes unterstützt.

Ergänzend zu dem Angebot des Kinder- und Jugendbüros bietet „Skate-Network Saar e.V.“ vor den jeweiligen Terminen von 10 bis 11 Uhr das „Bambini Rollen“ an.

Weitere Informationen (auch Anmeldungsmöglichkeiten) zu „Alles was rollt“ gibt es im Internet unter www.inlineskate.de, per E-Mail unter caro@inlineskate.de oder unter Telefon  (0 68 41) 1 56 36.

Mehr von Saarbrücker Zeitung