1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Bürgermeisterwahl in Homburg: Acht Bewerber für Posten des Bürgermeisters

Bürgermeisterwahl in Homburg : Acht Bewerber für Posten des Bürgermeisters

Bis Montag konnte man sich um den Bürgermeisterposten in Homburg bewerben. Das haben insgesamt acht Kandidaten getan, teilte die Stadtpressestelle jetzt auf Nachfrage mit. Darunter seien die beiden Namen, die bereits im Gespräch waren. Die CDU-Fraktion im Homburger Stadtrat hatte ihren Vorsitzenden Michael Forster einstimmig als Kandidaten für das zweithöchste Amt der Stadt nominiert (wir berichteten).

Auch der Amtsinhaber Klaus Roth, ebenfalls CDU, hat seinen Hut in den Ring geworfen. Er ist nicht offizieller Kandidat seiner Partei, Hintergrund sind die derzeit laufenden staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gegen Roth, dem Untreue und Betrug im Amt vorgeworfen werden. Er muss sich jedoch dennoch noch einmal für das Amt bewerben, da er ansonsten seine Pensionsansprüche verlieren wird. Seine Amtszeit endet Ende Oktober.

Die SPD hat keinen eigenen Kandidaten aufgestellt. Das bestätigte am Dienstag erneut der Vorsitzende der SPD Homburg und der SPD-Fraktion im Stadtrat, Wilfried Bohn. Es sei bisher gute Praxis gewesen, auf beiden Seiten den Kandidaten der anderen mitzutragen. Daran habe sich nichts geändert, machte er deutlich. SPD und CDU haben zusammen im Rat eine deutliche Mehrheit. Alle Bewerber haben am 6. Juni die Gelegenheit, sich in der Sitzung des Personalausschusses jeweils 15 Minuten lang vorzustellen, hieß es von der Stadt. 14 Tage später werde der Bürgermeister dann vom Stadtrat gewählt. Seine Amtszeit dauert zehn Jahre und beginnt am 1. November.