Abt Mauritius Choriol zelebriert Vorabendmesse in Klinikkirche

Abt Mauritius Choriol zelebriert Vorabendmesse in Klinikkirche

Der Bexbacher Schubert-Chor sorgt für die musikalische Umrahmung der Vorabendmesse: Der Abt der Benediktinerabtei in Tholey, Mauritius Choriol, zelebriert am 22. Oktober die Messe in der Klinikkirche in Homburg.

Nach dem Besuch des Bischofs von Speyer, Karl-Heinz Wiesemann, im vergangenen Juni begrüßt die katholische Klinikseelsorge mit ihrer großen, treuen Gottesdienstgemeinde am Samstag, 22. Oktober, 18 Uhr, in der farbenfrohen Jugendstilkirche des Universitätsklinikums in Homburg wieder einen hohen Gast. Abt Mauritius Choriol von der altehrwürdigen Benediktinerabtei Tholey zelebriert an diesem Festtag des heiligen Ingobertus die feierliche Vorabendmesse zum 31. Sonntag im Jahreskreis.

Darüber dürfte sich Klinikpfarrer Raymond Rambaud besonders freuen, der in der Stadt des legendären Einsiedlers und Glaubensboten viele familiäre Wurzeln hat und auch mit Abt Mauritius verwandt ist.

Der Bexbacher Schubert-Chor gestaltet unter der Leitung von Chormusikdirektor Paul O. Krick die musikalische Umrahmung des festlichen Gottesdienstes. Es erklingen Messgesänge unter anderem von Antonio Lotti , Wolfgang Amadeus Mozart oder Franz Schubert , aber auch Werke zeitgenössischer Meister wie George David Weiss, Leonard Cohen oder Jaques Berthier aus Taizé.

Mit den Marienhymnen "Ave Maria" von Schubert oder "Regina coeli" von Lotti würdigen die Sänger in besonderer Weise den "Rosenkranzmonat" Oktober.

Gleichermaßen gedenken sie ihres kürzlich verstorbenen Sangesfreundes Felix Neumann. Als langjähriger Vorsitzender des Kirchenchores Maria vom Frieden Erbach sang er über zehn Jahre als Bassist und Solist auch im Bexbacher Schubert-Chor. Die Bevölkerung ist eingeladen, wurde mitgeteilt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung