5500 Teilnehmer werden beim Firmenlauf in Homburg am 13. Juni erwartet

Laufen und Feiern am 13. Juni in Homburg : Teilnehmer-Rekord beim Firmenlauf

Mehr als 5500 Läuferinnen und Läufer werden am Donnerstag, 13. Juni, auf den Fünf-Kilometer-Rundkurs durch Homburg gehen.

Mittlerweile kann man die Tage bis zum Startschuss für den Homburger Firmenlauf zählen. Nur noch knapp eine Woche bleibt Zeit, dann werden am Donnerstagabend, 13. Juni, wieder Tausende die Sportschuhe schnüren. Und es werden bei dieser siebten Auflage nochmal mehr sein als in den Vorjahren. Einen neuen Teilnehmerrekord meldet die veranstaltende Agentur „n plus Sport“: Mehr als 5500 Firmenläufern und Firmenläuferinnen aus über 260 Unternehmen haben sich angemeldet. Mit um die 500 Läufern war man einst bei der ersten Auflage im Jahr 2013 gestartet, 5353 Läufer gingen bereits im Vorjahr auf die Strecke. Mit der 5500er-Marke platziere sich Homburg direkt hinter dem Dillinger Firmenlauf als eine der größten Laufveranstaltung des Saarlandes.

Hinter diesen Anmeldezahlen stünden viele Unternehmen, wie das Hochschulsportzentrum der Universität des Saarlandes, die im Vorfeld kräftig die Werbetrommel gerührt hätten und 962 Voranmeldungen erzielen konnte, 79 Sportbegeisterte mehr als im Vorjahr, so die Agentur weiter. Ebenfalls ganz vorne im Ranking für das größte Team ist das Universitätsklinikum mit 620 Läuferinnen und Läufern. Danach folgen die großen in Homburg ansässigen Firmen. Auch die Stadt werde mit einer Gruppe auf die Strecke gehen. Wer übrigens kurzfristig mit dabei sein möchte, der kann sich noch nachmelden (siehe Infokasten).

Nun hofft man noch auf die passenden Temperaturen für den Lauftag. 2017 und 2018 hatte man mit dem Wetter wenig Glück, kämpfte mal mit Regen, mal mit Gewitter und schwüler Hitze. Das Laufen ist bekanntlich das eine, die Teams aus Unternehmen, Behörden, Verbänden und sonstige Institutionen können aber auch ausgiebig feiern – nach dem Fünf-Kilometer-Kurs durch die Stadt. Denn auch fürs Rahmenprogramm auf dem Parkplatz Uhlandstraße und dem Christian-Weber-Platz ist gesorgt. Vor dem Start heizt ein DJ den Läufern ein. Für gute Stimmung entlang der Strecke sorgt die Marchingband „Samba O’Leck“. Im Anschluss findet mit der Live-Band „Elliot“ wieder die große After-Run-Party statt. Hier kann man sich an Essens- und Getränkeständen stärken.

Wenn so viele Menschen gleichzeitig auf die Strecke gehen, dann wirkt sich das aufs Verkehrsgeschehen aus. Gestartet wird die Fünf-Kilometer-Strecke am Christian-Weber-Platz in zwei Etappen, um 18 und um 18.30 Uhr. Aufgrund der Aufbauarbeiten im Vorfeld und dem Abbau nach der Veranstaltung muss der Parkplatz Uhlandstraße, der ebenso wie der Christian-Weber-Platz als Veranstaltungsfläche genutzt wird, von Mittwoch, 12. Juni, bis einschließlich Freitag, 14. Juni, gesperrt werden. Darauf weist die Stadt hin.

Am Veranstaltungstag, dem 13. Juni, werden zudem mehrere Straßensperrungen erforderlich. So ist die Uhlandstraße im Bereich des Parkplatzes ab Donnerstagmorgen bis Freitagvormittag gesperrt. Die komplette Sperrung der Talstraße wird am Donnerstag ab etwa 16.45 Uhr notwendig. Ab 17.30 Uhr werden alle restlichen Absperrungen in der Innenstadt sowie in der Altstadt aktiviert. Ebenfalls werden ab diesem Zeitpunkt alle weiteren Sicherungen entlang der Laufstrecke eingerichtet. Die Dauer der Sperrung der Talstraße richtet sich nach dem Verlauf der Veranstaltung. In der Talstraße sowie der Saarbrücker Straße, Karlsbergstraße und Sankt-Michael Straße werden zudem absolute Halteverbote eingerichtet.

Um ihren Bediensteten die Teilnahme am Lauf zu ermöglichen, ist die Stadtverwaltung Homburg am Tag des Firmenlaufs bereits ab 16 Uhr für den Publikumsverkehr geschlossen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung