1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Jubiläum am Johanneum: 50 Jahre Pfadfinder-Geschichte mit vielen Bildern

Jubiläum am Johanneum : 50 Jahre Pfadfinder-Geschichte mit vielen Bildern

Zum Jubiläum der Pfadfinder am Gymnasium Johanneum bietet eine Chronik Erinnerungen an vergangene Tage.

Klein, aber fein ist die Festschrift zum 50. Bestandsjubiläum der DPSG-Pfadfinder am Gymnasium Johanneum in Homburg. In einer jugendgerechten modernen Konzeption und grafischen Gestaltung wird das jahrzehntelange Engagement des Homburger Pfadfinderstammes verdeutlicht, der mit rund 450 Mitgliedern und 30 Leiterinnen und Leitern immer noch der größte Pfadfinderstamm in Deutschland ist, hieß es in einer Mitteilung.

Grußworte zu dieser Festschrift, bei der auf vor allem auf ein umfassendes Bildmaterial Wert gelegt wurde, stammen von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer, Landrat Theophil Gallo, Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind und dem MSC-Provinzial Pater Kleer.

Eine „Chronik im Telegramm-Stil“ skizziert das Geschehen von 50 Jahren und ein „Fahrten-Bilderbogen“ gibt einen Überblick über die mehr als 100 Lager und Fahrten, die neben den gängigen Zielen in Deutschland, Korsika und den nordischen Ländern zum Nordkap bis in die Etoscha-Pfanne nach Südafrika, zum Grand Canyon und nach San Francisco, nach Israel, nach Istanbul und Troja, nach China sowie zu den Internationalen Pfadfinder-Jamborees nach England führten. Abgerundet wird die Bilanz von fünf Jahrzehnten durch kurzgefasste Erinnerungen ehemaliger Stammesvorsitzender und einen knappen statistischen Überblick.

Pater Hans Ollertz, 88, war und ist als Gründer und Kurat über den langen Zeitraum so etwas wie der Fels in der Brandung. Er ist für seine wegweisende Jugendarbeit darüber hinaus auch mit dem Bundesverdienstkreuz und der Pirminius-Plakette der Diözese Speyer ausgezeichnet worden. Im Vorwort der Festschrift bedankt er sich bei allen, die eine derart erfolgreiche Arbeit ermöglichten.