33-jähriger Autofahrer in Homburg stand unter Alkohol und Drogen

Polizei Homburg : Polizei stoppt Falschfahrer auf Autobahn

Die Polizei stoppte in der Nacht zum Sonntag einen Falschfahrer auf der Autobahn A 8 bei Einöd. Gegen 3.30 Uhr wurde dieser über Notruf gemeldet. Der Mann war mit seinem Wagen entgegen der Fahrtrichtung (Richtungsfahrbahn Zweibrücken) in Höhe der Anschlussstelle Einöd unterwegs.

Der Pkw wurde durch ein Streifenkommando der Polizeiinspektion Homburg in Höhe des Autobahnkreuzes Neunkirchen gesichtet. Unmittelbar, nachdem der Fahrer die Polizei gesehen hatte, wechselte er zunächst in richtiger Fahrtrichtung wieder auf die Autobahn A 6 in Fahrtrichtung Homburg. Dann fuhr er am Autobahnkreuz Neunkirchen erneut auf die A 8 in Richtung Neunkirchen. Den Polizeibeamten gelang es, den Fahrer von der Autobahn zu leiten und anzuhalten.

Bei Untersuchungen wurde festgestellt, dass der 33-jährige Autofahrer unter Alkohol und Drogen stand. Der Führerschein wurde einbehalten, wie es in der Pressemitteilung der Polizei weiter heißt.

Zeugen und Geschädigte, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg unter Telefon (0 68 41) 10 60 in Verbindung zu setzen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung