180 Herzkissen für die Homburger Frauenklinik

180 Herzkissen für die Homburger Frauenklinik

Vor zwei Jahren engagierte sich der Verein ,,Hobbykünstler um den Höcherberg" erstmals mit der Aktion Herzkissen für Brustkrebspatientinnen der Uniklinik in Homburg . Nachdem diese Aktion sehr gut ankam, wurden nun kürzlich 180 Herzkissen an Schwester Bettina Knapp und Dr. Lena Gabriel in der Frauenklinik in Homburg übergeben.

Auf die Idee, diese speziellen Herzkissen anzufertigen, kam die Vorsitzende des Vereins Hobbykünstler, Sandra Bauer, nachdem eine Bekannte an Brustkrebs erkrankt war. ,,Diese speziellen Kissen bringen den Patientinnen beim Tragen unter dem Arm eine Linderung der Schmerzen im Brustbereich", erklärt Bauer. Die speziellen Zuschnittmuster für die Kissen kann man nur übers Internet erhalten. ,,Man muss sich registrieren und nachweisen, dass man Kissen für Betroffene anfertigt." 15 Jugendliche und Frauen aus Höchen, Frankenholz und Bexbach haben nun zwei Nachmittage je gut vier Stunden an den 180 Herzkissen genäht. Bauer: ,,Das Füllmaterial für die Kissen im Wert von 150 Euro hat unser Verein aufgebracht. Die Stoffe für die Kissen wurden uns gespendet." Gabriel und Schwester Bettina bedankten sich im Namen ihrer Patientinnen bei dem Mitarbeiterteam dieser Nähaktion.