1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis

Heute und morgen Vollsperrung in der Kaiserstraße

Heute und morgen Vollsperrung in der Kaiserstraße

Homburg. Die Kaiserstraße in der Homburger Innenstadt wird am heutigen Donnerstag, 6. November, und morgigen Freitag, 7. November, wegen Asphaltierungsarbeiten im Bereich einschließlich Kreuzung Gerberstraße bis zur Kreuzung Bexbacher Straße voll gesperrt. Wie die Stadtverwaltung gestern weiter mitteilte, werde der Autoverkehr in Richtung Talstraße bereits in der Uhlandstraße abgeleitet

Homburg. Die Kaiserstraße in der Homburger Innenstadt wird am heutigen Donnerstag, 6. November, und morgigen Freitag, 7. November, wegen Asphaltierungsarbeiten im Bereich einschließlich Kreuzung Gerberstraße bis zur Kreuzung Bexbacher Straße voll gesperrt. Wie die Stadtverwaltung gestern weiter mitteilte, werde der Autoverkehr in Richtung Talstraße bereits in der Uhlandstraße abgeleitet. Diese werde dann als Einbahnstraße geführt. Auch die Buslinie führe durch die Uhlandstraße. Der Verkehr in Richtung Richard-Wagner-Straße könne über die Karlstraße und. Goethestraße fließen. Die Hiltebrandtstraße am Christian-von-Mannlich-Gymnasium werde zur Sackgasse. Dort würden Halteverbotsschilder eingerichtet, so dass diese Straße gegenläufig befahrbar sei.Obwohl die Kaiserstraße bereits vor gut zwei Wochen von Innenminister Klaus Meiser und Oberbürgermeister Karlheinz Schöner offiziell eröffnet wurde, sind die seit Monaten dauernden Bauarbeiten noch nicht ganz abgeschlossen. Wenn das Wetter mitspielt, sollen die Arbeiten jedoch in den nächsten Tagen endgültig abgeschlossen sein, so das Ziel der Stadt. Dann solle die Straße komplett geöffnet werden und, wie vorgesehen, in beide Richtungen befahrbar sein. Laut Stadtverwaltung soll mit dem neuen Verkehrskonzept in der Kaiserstraße auch eine Verkehrsberuhigung einhergehen und Raser ausgebremst werden. So sei unter anderem vorgesehen, im Bereich Rondell die Geschwindigkeit auf 30 Kilometer pro Stunde zu begrenzen. Die Öffnung der Kaiserstraße für den Verkehr in beide Richtungen ist der vorletzte Schritt bei der Umsetzung des innerstädtischen Verkehrskonzepts. Ein weiterer erfolgt mit dem Ausbau eines Teilstücks der Talstraße, um den Verkehr dort zu drehen. ert