1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis

Haltestellen in Bexbach werden barrierefrei ausgebaut

Baustelle : Haltestellen in Bexbach werden barrierefrei

In Bexbach werden in der Oberen Hochstraße in Höhe der Hausnummer 39 und 56 ab diesem Montag, 19. April, die Bushaltestellen barrierefrei von der Firma Jablonski & Busch GmbH ausgebaut, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung.

Mit dieser Maßnahme sollen Menschen mit Behinderung die Angebote des ÖPNV (öffentlicher Personennahverkehr) ohne fremde Hilfe und große Anstrengung nutzen können. Der barrierefreie Umbau bedeutet in diesem Fall konkret, dass die Gehsteigkante an die von Niederflurfahrzeugen angepasst wird, damit Fahrer/innen von Rollstühlen den Bus ohne Höhenunterschied befahren und verlassen können. Die Maßnahme erleichtert darüber hinaus auch für Eltern mit Kinderwagen sowie ältere Menschen die Nutzung des ÖPNV, heißt es in der Mitteilung der Stadtverwaltung Bexbach.

Der Ausbau soll voraussichtlich bis Freitag, 30. April, abgeschlossen sein. Der Bereich Technische Dienste bittet um Verständnis, dass es durch die Vollsperrung (durch die VASS GmbH) zwischen der Breslauer Straße und der Martin-Luther-Straße zu Verkehrseinschränkungen kommt. Die Zufahrt zu den Anwesen ist gewährleistet.

Zusätzlich wird in der Oberen Hochstraße von Hausnummer 23 bis 31 eine grabenlose Linersanierung im Kanal von der AKS Umwelttechnik GmbH durchgeführt. Die Stadt Bexbach führt wegen der gesetzlich geforderten Erhaltung der Funktionstüchtigkeit und Dichtheit von Kanalisationsnetzen die Sanierung des bestehenden Kanals durch.

Die Koordination beider Maßnahmen verringere wesentlich die Beeinträchtigungen der Anwohner und der Verkehrsteilnehmer, heißt es abschließend.