1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis

Grünes Licht für die Spielgemeinschaft zwischen Oberbexbach und Frankenholz

Gemeinsam stärker : Höcherberg-Vereine bündeln ihre Kräfte

Lange stand die Spielgemeinschaft zwischen dem FV Oberbexbach und dem VfR Frankenholz auf der Kippe. Nun gab die Mitgliederversammlung des FVO grünes Licht. Zudem hat der Verein einen neuen Vorsitzenden.

Die neue Spielgemeinschaft zwischen den Fußballern des FV Oberbexbach und des VfR Frankenholz ist endlich in trockenen Tüchern. Das positive Votum der Frankenholzer Mitglieder hatte bereits länger vorgelegen. Nun votierten auch die Mitglieder des FV Oberbexbach auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung für die Spielgemeinschaft zwischen den beiden Höcherberg-Vereinen. In Oberbexbach war der erste Versuch, einen gültigen Beschluss zu erhalten, zuvor gescheitert. Es wurden lediglich 76 der benötigten 120 „Ja-Stimmen“ abgegeben. Doch im zweiten Anlauf hat es mit der Spielgemeinschaft nun geklappt.

Der Verbandsvorstand des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) hat die neue SG bereits genehmigt. In einer Pressemitteilung heißt es, beide Vereine würden sich sehr freuen, die neue Saison mit gebündelten Kräften anzugehen. Die erste Mannschaft steht unter der Regie des Trainer-Duos Rainer Bier und Oliver Delles und geht in der Landesliga Ost an den Start. Die Zweite tritt mit Spielertrainer Bülent Baykara in der Kreisliga A Höcherberg an. Die Vorbereitung wird zunächst auf dem Sportgelände des FV Oberbexbach stattfinden – dort werden auch bis Anfang Oktober die Spiele beider Mannschaften ausgetragen. Auch auswärts treten beide Teams bei ihren Partien zeitlich hintereinander auf dem gleichen Platz an. Dadurch soll nicht nur das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt werden. So können sich die Teams bei Bedarf auch personell unterstützen.

Beim FV Oberbexbach hat sich aber auch abseits der Bildung der Spielgemeinschaft einiges getan. „Wir haben mit unserem Ehrenmitglied Dieter Buchholz einen neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Er sieht seine Amtszeit auf drei Monate beschränkt und möchte in dieser Zeit eine neue Satzung erstellen“, sagte der scheidende Vorsitzende, Oliver Hans. Künftig solle es nicht mehr nur einen 1. Vorsitzenden geben, sondern ein fünfköpfiges Gremium soll den Verein führen. „Ich bin für diese drei Monate zum Geschäftsführer ernannt worden“, ergänzte Hans.

 Dieter Buchholz wurde beim FV Oberbexbach zum 1. Vorsitzenden gewählt.   Foto: Hagen
Dieter Buchholz wurde beim FV Oberbexbach zum 1. Vorsitzenden gewählt. Foto: Hagen Foto: Markus Hagen

Auch die ersten Vorbereitungsspiele haben die Teams der neu gegründeten SG bereits ausgetragen. Die zweite Mannschaft musste sich dem klassenhöheren SV Nanzdietschweiler II deutlich mit 0:8 geschlagen geben. Die erste Mannschaft konnte ihre Partie gegen den SV Nanzdietschweiler I offen gestalten, musste sich dem Gegner aus dem Landkreis Kusel aber ebenfalls mit 0:2 beugen.

Auch die Fußballer vom SC Union Homburg und des TuS Wörschweiler (beide Kreisliga) gehen künftig sowohl im Herren- als auch im AH-Bereich gemeinsame Wege. Sie haben die Spielgemeinschaft Union Homburg-Wörschweiler gegründet. Über den Saarpfalzkreis hinweg gibt es mit der SG Niederlinxweiler-Winterbach (Frauen) sowie der SG Dudweiler-Jägersfreude (ebenfalls Frauen) noch zwei weitere vom SFV-Verband neu genehmigte Spielgemeinschaften.