Zwei Paare regieren in Reinheim

Gersheim. Vier liebreizende närrische Tollitäten regieren bei der diesjährigen Fase-nachtssession des Carneval-Clubs in Reinheim. Vereinsvorsitzender und Elferratspräsident Werner Theis freute sich, dass sowohl ein Kinderprinzenpaar als auch ein Erwachsenenpaar bei der fünften Jahreszeit das Zepter führen

Gersheim. Vier liebreizende närrische Tollitäten regieren bei der diesjährigen Fase-nachtssession des Carneval-Clubs in Reinheim. Vereinsvorsitzender und Elferratspräsident Werner Theis freute sich, dass sowohl ein Kinderprinzenpaar als auch ein Erwachsenenpaar bei der fünften Jahreszeit das Zepter führen. Beim Nachwuchs, wo es in den vergangenen 32 Jahren niemals Probleme gegeben hätte, Paare zu finden, gab's jedoch nichts Neues. Nach der erfolgreichen ersten Amtszeit im vorigen Jahr, "in der alles geklappt hat", sind wieder Zoé I. (Toussaint) und Prinz Aaron I. (Lawinger), beide neun Jahre alt, an der Regierung. Beide besuchen die vierte Klasse und nannten Sport und Bildende Kunst als ihre Lieblingsfächer. Sie strahlten bei der Vorstellung im Carneval-Heim um die Wette. Einen ersten Erfolg kann das Paar schon vorweisen, wurden sie doch Zweite beim saarländischen Niedlichkeitentreffen der Karnevalsvereine im Ottweiler Schloss-Theatersaal. Ihre Höhepunkte der Session sind die Kinderkappensitzung in der Grenzlandhalle, wo zudem der gleichaltrige Christopher Florsch als Elferratspräsident in führender Rolle zu sehen und zu hören sein wird, die beiden Umzüge von Blieskastel und Reinheim, wo sie im Vereinscabrio der Nürnberger Versicherungen ihre repräsentativen Verpflichtungen wahrnehmen werden. Auch werden die beiden der DRK-Seniorenresidenz in Gersheim einen Besuch abstatten. Nachdem er 25 Jahre als Akteur in einer Gruppe ein Aktivposten der Reinumer Kappensitzung gewesen war - zuletzt als DJ Ötzi und Schäfer Herbert -, 13 Jahre im Elferrat seinen Mann gestanden hat, wechselte Herbert Baldauf als Herbert I., Prinz Karlsberg von Brigge, auf den närrischen Thron. "Zur Schnapszahl", er ist 44 Jahre alt, will er auch der heimischen Brauerei eine Umsatzsteigerung bescheren. Ihm zur Seite steht seine Lieblichkeit Prinzessin Yolande I. (Frisch) aus Herzum im "krummen Elsass". "Ich habe es zuerst als einen Scherz aufgefasst, als ich gefragt wurde, habe ich doch noch nie Fassnacht gefeiert. Dann wollte ich aber mitmachen, um das auch zu erfahren". Die 50-jährige Kosmetikerin freut sich auf die tollen Tage, insbesondere den Rathaussturm in Gersheim, die Prunk- und Galakappensitzung in der Grenzlandhalle sowie den Reinheimer Rosenmontagszug.

Auf einen BlickDer Fahrplan der Reinumer Fasenacht: Samstag, 6. Februar, 20.11 Uhr, Große Prunk- und Galakappensitzung des Carneval-Clubs Reinheim in der Grenzlandhalle; Sonntag, 7. Februar, 15.11 Uhr, Große Kinderkappensitzung des Carneval-Clubs in der Grenzlandhalle; Donnerstag, 11. Februar, 17.11 Uhr, Rathaussturm in Gersheim zusammen mit dem Rubenheimer Carneval Club, anschließend Schlachtfest im Reinheimer Clubheim; Donnerstag, 11. Februar, 20.11 Uhr, Großer Speckball der Reinheimer Wirte in der Grenzlandhalle; Rosenmontag, 15. Februar, 14.11 Uhr, 46. Rosenmontagszug, anschließend buntes Treiben in der Grenzlandhalle und allen Vereinsheimen; Faschingsdienstag, 16. Februar, 15.11 Uhr, Großer Kindermaskenball in der Grenzlandhalle, Aschermittwoch, 17. Februar, 18 Uhr, Heringsessen des Carneval-Clubs im Clubheim. ott