Weltgebetstag der Frauen im Bliestal Frauen feiern den Weltgebetstag im Sommer

Gersheim ·  Der Weltgebetstag (WGT), der eigentlich traditionell am ersten Freitag im März gefeiert wird, kommt aus England, Wales und Nordirland. Drei Vorbereitungsteams aus der Pfarrei Heilig Kreuz Gersheim haben sich jedoch entschieden, die Feier in den Sommer zu verlegen.

 Vor zwei Jahren fand die Feier zum Weltgebetstag der Frauen in der protestantischen Kirche in Breitfurt statt.

Vor zwei Jahren fand die Feier zum Weltgebetstag der Frauen in der protestantischen Kirche in Breitfurt statt.

Foto: Wolfgang Degott

Den Auftakt machen die Frauen aus Brenschelbach und der Parr. Sie treffen sich am Sonntag, 10. Juli, um 18 Uhr in der evangelischen Kirche Brenschelbach. Am Sonntag, 17. Juli folgt die Zusammenkunft für die Orte Bliesdalheim, Breitfurt, Herbitzheim und Rubenheim. Beginn ist um 17 Uhr in der Kirche St. Barbara Herbitzheim oder bei schönem Wetter auf dem Kirchenvorplatz. Es schließt sich ein Umtrunk an. Mehr als einen Monat später, am Freitag, 26. August, wird um 17 Uhr die Veranstaltung in der Kirche des Heiligen Nikolaus von der Flüe in Niedergailbach, von den Niedergailbacherinnen und den Reinheimerinnen beginnen. Es schließt sich ein gemütliches Beisammensein im Generationentreff an. Wie auf der Webseite des Weltgebetstages nachzulesen ist, hat in der Vorbereitung des Gebetstages eine Gruppe von 31 Frauen aus 18 unterschiedlichen christlichen Konfessionen und Kirchen gemeinsam die Gebete, Gedanken und Lieder ausgewählt. Sie sind zwischen Anfang 20 und über 80 Jahre alt und stammen aus England, Wales und Nordirland. In ihrem Gottesdienst erzählen sie von bewegender Geschichte, spektakulären Landschaften und multi-ethnischen Metropolen. Mit den drei Lebens-Geschichten von Lina, Nathalie und Emily kommen auch Themen wie Armut, Einsamkeit und Missbrauch zur Sprache. Hoffnung vermittelt der zentrale Bibeltext Jeremia 29,14: „Ich werde euer Schicksal zum Guten wenden…“ Über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg engagieren sich Frauen für den Weltgebetstag in über 150 Ländern auf dem Globus. Seit mehr als einem Jahrhundert macht sich die Bewegung stark für die Rechte von Frauen und Mädchen in Kirche und Gesellschaft.