Wer sät, der darf auch ernten

Gemeinsam mit den Kindern wurden in den vergangenen Monaten Gurken, Tomaten, Erbsen und Pfefferminz angepflanzt. Damit erfüllten sich die Verantwortlichen und Eltern der protestantischen Kindertagesstätte Regenbogen Walsheim einen lang ersehnten Wunsch, konnten die Gartenbeete im Außengelände angelegt werden.

Ermöglicht wurde das Projekt auch durch die finanzielle Unterstützung eines Sponsors. Wie Roswitha Barth von der Kita mitteilte, seien unter anderem vier Hochbeete und verschiedene Sträucher gekauft und mit Hilfe von engagierten Vätern und Opas aufgebaut worden. Im Frühjahr sei mit der Aussaat begonnen worden. Danach beobachteten die Kinder gespannt, wie aus den Samenkörnern langsam heranwachsende Pflanzen wurden. Sie übernahmen pflichtbewusst Pflegearbeiten und freuten sich jetzt über die reichhaltige Ernte.

Mit dem Lied "Seht, was wir geerntet haben, Gott, wir danken dir dafür..." bedankten sie sich jetzt während eines Dankgottesdienstes voller Stolz. Danach gab's bei einer kleinen Feier Gemüsesuppe und später Kuchen sowie Spiel- und Bastelangebote für die Kleinen. Roswitha Barth dankte allen, die zum einen zum Gelingen des Festes beigetragen haben, zum anderen denjenigen, die die Einrichtung im Laufe des Kindergartenjahres auf vielfältige Weise unterstützt haben.