Wenn die Telefonstörung zur Nervensache wird

Wenn die Telefonstörung zur Nervensache wird

Telefon-Problem in Medelsheim: Seit gut einer Woche gibt es dort massive Probleme bei der Telefonie. Die Gespräche sind ständig weg und auch das Internet ist langsam. Der Anbieter Intersaar verspricht baldige Besserung.

Wer derzeit mit jemandem in Medelsheim über Festnetz telefonieren möchte, der muss damit rechnen, dass er sein Gegenüber auf einmal nicht mehr hört und die Leitung sozusagen "tot" ist. Das nervt natürlich die betroffenen Bürger. "Das dauert jetzt schon über eine Woche", klagt eine Betroffene gegenüber unserer Zeitung ihr Leid. "Man redet drei oder vier Worte und weg ist der Gesprächspartner." Ärgerlich, vor allem für die, die beruflich auf das Telefon angewiesen sind. Auch klagt sie, dass das Internet derzeit viel langsamer als zugesagt sei.

Grund genug, mit Volker Musebrink, dem Geschäftsführer der Firma Intersaar, einem regional orientierten Anbieter von Internet-Dienstleistungen aus dem Saarland, über dieses Problem zu sprechen. Musebrink berichtet, dass Intersaar vor fünf Jahren angefangen habe, den Bliesgau in Sachen Internet und Telefonie auszubauen. "Damals hatten wir die Hälfte der Kunden , die wir heute haben", so der Geschäftsführer . Zudem habe sich das Nutzerverhalten geändert, die Leute würden heute auch via Internet Filme schauen. "Das strapaziert natürlich die Leitungen, die für Internet und Telefon zuständig sind." Aber Intersaar ist dabei, Abhilfe zu schaffen. Man stellt derzeit auf Glasfasernetz um. Diese Neuerung soll laut Musebrink in gut einer Woche abgeschlossen sein. "Dann haben wir eine deutlich höhere Kapazität wie jetzt mit der Richtfunkanbindung." Heißt, die Telefonstörungen sollten spätestens dann Geschichte sein, ebenso soll das Internet dann wieder schneller sein. Zudem könne man dann mehr Kunden dazuschalten, die darauf warten, aber aufgrund der Kapazitätsgrenze nicht aufgenommen werden können. So warte unter anderem auch Brenschelbach auf den Funkausbau.

Zudem weist der Geschäftsführer darauf hin, dass der Kunde bei Intersaar verschiedene "Daten-Volumen-Pakete" - also verschiedene Tarife - buchen kann. "Wer welchen Vertrag braucht, das hängt natürlich vom Nutzerverhalten ab. Wenn das monatliche Daten-Volumen ausgereizt ist, bietet sich ein Tarifwechsel an, um eine gedrosselte Geschwindigkeit zu vermeiden", so der Geschäftsführer . Diese Tarifwechsel seien auch kurzfristig möglich.

Abschließend weist Musebrink darauf hin, dass es in nächster Zeit gemeinsam mit der Stadt Blieskastel und der Gemeinde Gersheim Informationsveranstaltungen über die Neuerungen in den Netzen geben wird.

Den Tipp für diesen Artikel bekamen wir von einer SZ-Leser-Reporterin. Wenn Sie auch Interessantes zu erzählen haben, hinterlassen Sie eine Sprachnachricht unter Tel. (0681) 5 95 98 00 oder schicken Sie eine E-Mail an leser-reporter@sol.de.