Walsemer Kerb wird ausgerufen

Seit 34 Jahren gönnt sich Walsheim eine Aktiengesellschaft, nämlich die der Straußbuben (SAG). Die rüstet zur fünftägigen Kerb, die mit dem Ausgraben der Kerb am heutigen Freitagabend startet.

"Nachdem wir das gute Stück wieder haben, rufen wir in allen Kneipen die Walsemer Kerb aus", weiß der "Babbe" Till Thomann zu berichten. Er ist Chef einer 29-köpfigen "Horde", darunter acht Mädchen, die sich in einheitlicher Kleidung präsentiert: weiße Batschkapp, weißes Shirt mit dem Walsheimer Symbol der drei Biertrinker und der Aufschrift "Mir brauche keen Dank", der obligatorischen Schürze und blauen Hosen. Der 19-Jährige ist zum zweiten Mal Anführer, hat mit allen seit zehn Wochen die Vorbereitungen getroffen. Er wird auch in der Kerweredd das Dorfgeschehen glossieren. Doch bis dahin sind noch einige Termine "abzuarbeiten". Die Neulinge Luca Dorda, Kevin Kreutz, Sarah Lange, Max Lauer, Natascha Lugenbiel und Laura Steimer werden eingeführt, nachdem sie in der ersten Zusammenkunft die Prüfung bestanden hatten.

Sie reihen sich in die Schar der 16- bis 26-Jährigen ein. Mit dem Baum aus dem Biosphärenwald, behangen mit rund 6000 Bändchen, geht's zur Disco ins Sportheim, wo DJ Lauer ab 20 Uhr für Stimmung sorgen wird. Um 19 Uhr treffen sich die ehemaligen Mitglieder der Straußjugend der Jahre 1975 bis 1980 zum gemütlichen Beisammensein im Campinghaus.

Am Samstag geht's um 10 Uhr zum Frühschoppen zum "Lugge". Es folgt ab 14 Uhr gemeinsam mit der Straußjugend aus Einöd und Herbitzheim der Wettbewerb der parakerwischen Spiele auf dem Schulhof der alten Schule. Es folgt die Disco am Sportheim der Sportfreunde ab 20 Uhr mit DJ Hugo. Auch am Sonntag, 9. Oktober, beginnt das Treiben wieder mit dem Frühschoppen beim Lugenbiel. Um 17.30 Uhr beginnt die Kerweredd am Gasthaus Lugenbiel, wo sich ein buntes Kerwetreiben mit musikalischer Unterstützung des Duos Welsch anschließt. Montags kann beim "Lugge", als auch im Sportheim ab 10 Uhr "frühgeschoppt" werden.

Ab 9 Uhr geht's am Dienstag, 11. Oktober, zum Lumpenzug der SAG durchs Dorf. Das Heringsessen im Gasthaus Lugenbiel beginnt um 18 Uhr. Nach Einbruch der Dunkelheit wird der Baum verbrannt und Mitternacht die Kerb beerdigt.