1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Gersheim

Waldspaziergänge mit den Revierförstern zum Tag des offenen Reviers am 16. Mai

Tag des offenen Reviers : Mit dem Förster geht es heute in den Frühlingswald

Bei Wanderungen in mehreren Revieren im Saarpfalz-Kreis können sich die Teilnehmer die Natur erklären lassen.

So recht hatte das Wetter in den vergangenen Wochen niemanden in Frühlingsstimmung versetzen können, doch in der Natur hat sich schon einges getan, gibt es viel zu beobachten. Und so langsam traut sich ja auch die Sonne heraus. Der Saar-Forst kündigt für diesen Donnerstag, 16. Mai, eine besondere Aktion an und lädt in deren Rahmen in den Frühlingswald ein - landesweit. Bei diesem Angebot können auch Waldstücke in unserer Region erkundet werden.

Dass sich die Wälder in Deutschland neben der Holzernte, dem Naturschutz, der Sicherung von Luft-, Boden- und Gewässergüte auch zu einem bevorzugten Ort für zahlreiche Freizeitangebote entwickelt haben, sei auch der Verdienst von Waldbesitzern und Forstleuten. Ein Aufenthalt im Wald habe durch zahlreiche Studien belegte, positive Auswirkungen auf Körper und Geist, heißt es zum Hintergrund vom Saar-Forst. Und so kann, wer mag, am Donnerstag, 16. Mai, in allen Revieren ab 17 Uhr zu einer Waldwanderung mit dem Revierförster aufbrechen. Der Termin nennt sich „Tag des offenen Reviers“. Und Interessierte können sich einfach an diversen Stellen einfinden, um dann um 17 Uhr gemeinsam aufzubrechen. Im Internet findet man eine komplette Liste (siehe unten), hier Termine in unserer Region:

In der Burggemeinde geht es am Pfälzerwaldhaus in Kirkel los. Geplant ist ein Spaziergang in die benachbarten Waldbestände. Förster Martin Eberle werde dabei verschiedene Waldbilder erläutern und Fragen beantworten wird, hieß es in einer Mitteilung weiter. Dauern werde die Tour etwa eineinhalb bis zwei Stunden. Man sollte auf festes Schuhwerk achten.

Im Biosphärenrevier im südlichen Bliesgau ist Matthias Beideck am Zug. Treffpunkt ist hier der Waldparkplatz Katharinenhof, die Zufahrt zum Golfplatz gleich am Abzweig von der L 231 zwischen Rubenheim und Erfweiler-Ehlingen.

Eine weitere Tour in Homburg gibt es mit Revierleiter Carsten Federspiel im Karlsbergwald. Wer hier dabei sein möchte, der kommt zum Start am Rettungspunkt 6610-366 am Ende der Eichelscheider Straße in Jägersburg. Für den Homburger Wald lädt dann zudem Joachim Altmeier zum Waldparkplatz Käshoferstraße (L 120) am Lambsbach ein. Auch von hier aus bricht die Gruppe dann in den Wald auf.

In Bexbach ist Revierleiter Heiner Scherer verantwortlich, hier trifft sich die Gruppe am Parkplatz am Brückweiher in Jägersburg, direkt neben dem Kletterpark.

Weitere Informationen sowie die Terminübersicht findet man auch auf der Internetseite des Saarforst Landesbetriebs unter

www.saarland.de/SID-3F6D7A90-FBDBFF91/247277.htm