1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Gersheim

Traktorenclub Veteranen Freunde Bliestal feiert Jubiläum

Ein schönes Vereinsjubiläum wird hier gefeiert : Mit den alten „Schätzchen“ geht’s über Land

Club der Veteranen-Fahrzeuge Bliestal feiert 15-jähriges Bestehen. Viele Ziele hat die muntere Truppe schon angesteuert.

Seit 15 Jahren besteht der Club der Veteranen-Fahrzeuge Bliestal. Zum zehnten Mal fand die „Elf-Dörfer-Fahrt“ statt. Sie geht auf die Initiative von Manfred Rauch zurück, der die mittlerweile 28 Mitglieder zählende Gemeinschaft zusammen mit Michael Gros führt.

Bei der Premiere waren damals sechs Traktoren am Start gewesen. Stationen waren diesmal der Weidenhof in Erfweiler-Ehlingen, wo neben einem zünftigen Lyoner-Frühstück auch eine Hofführung anstand. Dann ging es weiter zu Winfried Breyer nach Seelbach. Dort konnte die große Ausstellung historischer Traktoren- und Schlepper bewundert werden. Nachdem die Brennerei in Ommersheim besichtigt, das „Feuerwasser“ verkostet war, knatterte der Traktoren-Lindwurm zur Grillhütte im Erfweiler Wald, wo noch eine Rast eingelegt wurde. Abschließend ging’s zurück nach Niedergailbach.

Dort hatte auf der Wiese vor der Gemeinschaftshalle morgens nach dem Gruppenfoto die Rundfahrt begonnen. Gros freute sich, dass mit 19 Traktoren diesmal eine Rekordbeteiligung zu verzeichnen war. Die Fahrer stammten aus Medelsheim, Niedergailbach, Obergailbach, Peppenkum und Reinheim und waren zwischen 23 und 78 Jahre alt. Im Fuhrpark finden sich Modelle der Fabrikate Fendt, Man, Massey Ferguson, Porsche und der mit dem Baujahr 1941 älteste vierrädrige Trecker aus dem Hause Deutz, den Horst-Peter Anna steuerte. Alle beteiligten sich nach dem gemeinsamen Grillen an der idyllischen Weiheranlage des Angelsportvereins auch an den Traktor- und Geschicklichkeitsspielen.

„Wir haben im Laufe der Zeit schon viele Ziele angesteuert,“ erinnert sich Manfred Rauch, der mit seinem Fendt Geräteträger, Baujahr 1961, traditionell den Konvoi durchs Blies- und Mandelbachtal anführt. So gastierte man schon in der Gersheimer Bäcker Mischo, der Firma Metadec und der Hausbrauerei von Stefan Raffel in Walsheim, machte eine Stippvisite in der Mühle Hamm in Wittersheim, der Bliesmühle in Breitfurt oder auch im Fort Casso, einem Überbleibsel der legendären französischen Maginot-Linie. Auch der Kalksteinbruch zwischen Rubenheim und Erfweiler-Ehlingen war schon einen Halt wert. Eigentlich sollte, gemeinsam mit dem Förderverein der Feuerwehr, am 1. Mai die 15-Jahr-Feier mit einem Traktorentreffen gefeiert werden. Doch wie viele andere Aktivitäten ist auch diese den diesjährigen Widrigkeiten zum Opfer gefallen.

Im kommenden Jahr – so hoffen alle Beteiligten – soll wieder das „volle Programm“ gefahren werden. Dazu zählen die Glühstammtische, bei denen auch die Route der nächsten Rundfahrt festgelegt wird, die Teilnahme am Bruder-Konrad-Ritt, aber auch die Besuche von Traktorentreffen in der Umgebung. In früheren Jahren war man schon Gast in Ensheim, Biesingen, Numborn und Kirkel. Zudem hatte man auch das Traktorama in Sinsheim besucht.

Neben den beiden Vorsitzenden wird im Übrigen die Gemeinschaft von Kassierer Oliver Konz und Schriftführer Heiko Rebmann gemanagt.