Theaterwoche in Gersheim wird fortgesetzt

Theaterwoche in Gersheim : Ausverkauftes Haus, Rücktritt und Premiere

Die Theaterwoche in Gersheim startet furios und wird am Wochenende fortgesetzt. Heute wird im Kulturhaus „Pygmalion“ gezeigt. Am Samstag folgt ein Stück der Storchenschnäbbel.

Eine ausverkaufte Vorstellung, das Ende einer Ära und das Debüt einer Gruppe, so lief das erste Wochenende der 34. Gersheimer Theaterwoche. Kein Platz war im Kulturhaus frei, als sich der Vorhang zur Eröffnung hob. Es gastierte die Gruppe des Theatervereins Groß und Klein Pinningen mit ihrer Komödie „Love and Peace im Landratsamt“. Alles rankte sich um den Wahlkampf.

Im Mittelpunkt stand der ach so beliebte und siegessichere Landrat Bernhard Oppenau (Klaus Schmitt) mit seiner mauligen Sekretärin Elfriede Stegner (Nicole Allgayer) und dem hochmotivierten Wahlkampfhelfer Marcel Meisner (Tim Lambert). Sie wollten, unterstützt vom Bürgermeister Friedbert Rappel (Michael Neuhäuser), in den sicheren Hafen des Wahlsieges segeln. Doch Gegnerin Hilde Brustwickel-Schnödesenf (Martina Huppert) bekommt Oberwasser, als Landrats Ex-Geliebte und Hippie Ikone Tamara Bloomberg (Agathe Schmitt) auftauchte, zudem ihre uneheliche Tochter Aurora Butterfly (Luisa Schmitt) vorstellte. Weiter in die drei Akte eingespielt waren auch Evi Frenzel bei, die die Sängerin Gaby Stern spielte sowie des Landrats bessere Hälfte Bärbel (Birgit Fischer), der eifrige Reporter Timo Degott (Florian Schwarz), Oppenaus Tochter Lotte (Lisa-Marie Huppert) und Wachtmeister Krämer (Volker Sandmeier). Hinter den Kulissen wurde bereits darüber gesprochen, dass es noch eine Fortsetzung, eine vierte Aufführung geben werde- voraussichtlich im März in Kirkel.

Nach dem letzten Vorhang der Vorstellung der Gruppe aus Breitfurt bahnte sich eine Zäsur an. Jürgen Gentes, Gründer der Gruppe vor 28 Jahren gab bekannt, dass er in „Theaterrente“ gehen werde, dass dies die letzte Aufführung unter seiner Regie gewesen wäre. In den Stunden zuvor füllte er die Rolle des Rockers Charly mit bester Schauspielkunst in „Kurzschlüsse“. Das Gruppe des Freizeitclubs Breitfurt erntete vom begeisterten Publikum stehende Ovationen.

Weitere Akteure waren Vanessa Forsch eine Polizistin, Bernd Forsch mimte Dieter Bohlen, Freund des Hauptdarstellers Rudi Nudelbaum, die von Andreas Danner brillant verkörpert wurde. Ihm in nichts nachstehend seine Ehefrau Adelheid Tanja Laarmann. In den restlichen Rollen agierten als Kosmetikberaterin „Hildi“ Stephanie Knoch, als Tochter Beate Jessica Bieg und Veronika Kiesel als Tante Jacqueline Tessié. Der sächsisch parlierenden Staubsaugervertreter war eine Rolle, die Thorsten Nehlig auf den Leib geschrieben war.

Premiere innerhalb der Theaterwoche feierte die seit 2001 bestehende Kindergruppe des Musik- und Theatervereins Wolfersheim. Sie trat mit ihrer selbst geschriebenen Märchenkomödie „Tumult im Zauberwald“ auf. Erzählerin und seit zehn Jahren Leiterin der Gruppe, Sandra Velten freute sich über den guten Besuch der Vorstellung am Sonntagnachmittag und animierte alle anwesenden Kinder doch mal bei den Proben vorbei zu schauen. Innerhalb des Stückes, das von Vier- bis Zehnjährigen aufgeführt wurde, entführten sie das Publikum in den Wolfersheimer Märchenwald, in dem große Langeweile herrschte.

Frau Holle (gespielt von Charlotte Kruft) und Co. gingen sich gegenseitig gewaltig auf die Nerven. Das änderte sich, als das freche Rumpelstilzchen (Nora Schneiders) auftauchte die Märchenfiguren wach rüttelte. Weitere Akteure in der Handlung, die von der Musikgruppe des Vereins unter der Leitung von Ute Blumenauer begleitet wurde, waren Dana Kammerer als Dornröschen, Aschenputtel Siri Jesel, Matthias Maurer als Gestiefelter Kater und Felix Schneiders, der den Froschkönig mimte. Komplettiert wurde die Truppe durch das tapfere Schneiderlein (Konstantin Kammerer).

Tickets sind im Vorverkauf bei Bruckart Handels- und Dienstleistungen, Bliesstraße 4, Telefon (06843) 15 39, beim Kulturamt der Gemeinde Gersheim, Bliesstraße 19a, Gersheim, Telefon (06843) 801-301, in der Filiale der Bäckerei Lenert im Bickenalb-Center, Mittelbacher Straße 9, Blieskastel-Altheim, Telefon (06844) 17 47 66, sowie an der Abendkasse erhältlich. Infos bei Holger Frenzel, Telefon (06843) 810-301, E-Mail: hfrenzel@gersheim.de.