Straßensanierung: Busse in Gersheim fahren andere Strecken

Busverkehr in Gersheim : Straßensanierung: Busse fahren andere Strecken

Am morgigen Dienstag, 22. Oktober, wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit der Instandsetzung der Fahrbahn der L 201 bei Gersheim beginnen (bis 6. November). Betroffen ist jeweils die freie Strecke zwischen Gersheim und Walsheim sowie zwischen Walsheim und Seyweiler.

Die Arbeiten zwischen Gersheim und Walsheim werden unter halbseitiger Sperrung der L 201 ausgeführt. Der Verkehr wird per Ampel geregelt. Die Arbeiten zwischen Walsheim und Seyweiler müssen wegen geringer Fahrbahnbreite unter Vollsperrung ausgeführt werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Das Unternehmen Bliestalverkehr GbR informiert derweil über Fahrplan-Anpassungen im Zuge der Vollsperrung zwischen Walsheim und Seyweiler. Betroffen sind die Linien 578 und 597. Während dieser Zeit fahren die Busse der Linie 578, aus Gersheim kommend, von Gersheim Busbahnhof über Medelsheim nach Seyweiler Kreuzung. Aufgrund der hohen Anzahl von Schülern wird der Schulbus mit Abfahrt um 13:20 Uhr an der Schule Gersheim, Walsheim und anschließend „Seyweiler Kreuzung“ über Medelsheim bedienen. Busse von Brenschelbach in Richtung Gersheim bedienen in Seyweiler die Haltestelle Kreuzung mit Fahrtverlauf über Medelsheim nach Gersheim. Es wird zusätzlich ein Shuttleverkehr für den Schülerverkehr von „Walsheim Sportplatz“ mit Abfahrt um 07.35 Uhr über „Walsheim Im Pfarrgarten“, „Walsheim Brauereistr.“, „Gersheim Am Erbhof“, „Gersheim Busbahnhof“ zur Schule Gersheim, eingerichtet. Ein weiterer Shuttleverkehr, bedient Walsheim bis zur Haltestelle „Walsheim Sportplatz“ von Gersheim kommend. Eine Änderung der Abfahrtszeit ist somit nicht gegeben.

Die Linie 597 aus Walsheim, fährt über Gersheim, zur Schule Medelsheim. Hierfür wird die Abfahrtzeit um 10 Minuten vorverlegt. Für Kunden aus Seyweiler wird daher ein Shuttleverkehr von „Seyweiler Ortsmitte“, mit Abfahrt 07:45 Uhr, direkt zur Schule Medelsheim eingerichtet.

www.bliestalverkehr.saarland

Mehr von Saarbrücker Zeitung