1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Gersheim

Neuer Trainer in Rubenheim: Stefan Stöhr übernimmt die SG Rubenheim

Neuer Trainer in Rubenheim : Stefan Stöhr übernimmt die SG Rubenheim

(sho) In der Fußball-Bezirksliga Homburg ist es für die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim bislang alles andere als gut gelaufen. Die SG war erst in der letzten Runde aus der Landesliga abgestiegen und befindet sich nun als Tabellen-14. bereits wieder mitten im Kampf um den Klassenverbleib. Der langjährige Trainer Frank „Obi“ Oberinger hatte auf die anhaltende Talfahrt reagiert und war Ende der vergangenen Woche von seinem Amt zurückgetreten. Bei der 2:4-Heimniederlage gegen den SV Reiskirchen betreute Interimstrainer Thomas Fromm das Team. Am Sonntag wird erstmals um 15 Uhr beim Auswärtsspiel in Rohrbach der neue Trainer Stefan Stöhr auf der Bank sitzen. Der 34-Jährige hatte die SG bereits von Januar bis Juni 2014 zusammen mit Fabian Sand trainiert und unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende.

Das erste Spiel nach Stöhrs Rückkehr auf die Trainerbank könnte aber kaum schwerer sein. Der SV Rohrbach II führt derzeit die Tabelle an. „Die SG ist als Absteiger überraschend schwach gestartet. Nun stehen sie bereits etwas unter Zugzwang, um nicht noch mehr im letzten Drittel zu versinken. Die müssen also jetzt was machen“, meint der Rohrbacher Trainer Fabian Schiffer. Der FC Bierbach sei weiterhin sein Meisterschaftsfavorit.

Zeitgleich kommt es zum Verfolgerduell zwischen dem Tabellendritten FC Viktoria St. Ingbert und der auf Rang vier platzierten FSG Parr-Altheim. „Unser jüngster 2:1-Heimsieg gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II war hochverdient. Die Gäste waren mit diesem Ergebnis gut bedient. Nun folgt ein Spiel auf Augenhöhe“, glaubt Viktorias Vorsitzender Alexander Jene. Und FSG-Trainer Dirk Lang meint: „Wir stehen derzeit mit 22 Punkten richtig gut da, was aber nicht unbedingt unserer Leistungsstärke entspricht. Wir treffen nun auf eine heimstarke und sehr kompakte Elf und hoffen zumindest auf einen Punkt.“