SF Walsheim mit Traumstart

In der Fußball-Bezirksliga Homburg legten die SF Walsheim mit vier Siegen aus vier Partien und 9:0 Toren einen wahren Traumstart hin. Nun kommt es am Sonntag um 15 Uhr zu Hause gegen den Tabellenvierten SV Niederbexbach zum Spitzenspiel. "Es ist das Duell der beiden Überraschungsteams schlechthin. Da wir zu Hause spielen, stehen die Siegchancen gar nicht so schlecht", meint der Walsheimer Trainer Horst Wenzel und ergänzt: "Wir versuchen, von Beginn an dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken. Im Moment ist es nicht einfach, uns zu besiegen." Wenzel spricht von einer hervorragenden Vorbereitungszeit. Konditionell sei man voll auf der Höhe. "Außerdem spielen wir einen ansehnlichen und effektiven Fußball. Hinzu kommt noch der starke kämpferische Aspekt. Wir sind eingespielt und auf allen Positionen sehr gut besetzt", betont der Walsheimer Trainer.

Derzeit sind Dennis Zynprick wegen eines Wadenbeinbruchs und Sebastian Schubert auf Grund von Schmerzen im Großzeh-Grundgelenk verletzt. "Wir werden auf keinen Fall Niederbexbach unterschätzen. Sie haben sich gut verstärkt und werden von dem guten und erfahrenen Andreas Klein trainiert. Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe", meint Wenzel.