Gersheim: Schwere Vörwürfe gegen Gersheimer Verwaltung

Gersheim : Schwere Vörwürfe gegen Gersheimer Verwaltung

(red) Die Oppositionsparteien im Gersheimer Gemeinderat kritisieren die Verwaltung scharf, weil sie die Informationspflicht verletzt habe. Wie SPD-Fraktionschefin Christine Streichert-Clivot in einer gemeinsamen Pressemitteilung von SPD, Grünen und Linke mitteilt, hatte in der jüngsten Gemeinderatssitzung eine Ratsmehrheit „mit knapp einjähriger Verspätung einen Mietvertrag der Gemeinde mit dem Fraktionsvorsitzenden der CDU genehmigt“.

Die Prüfung sei aber noch nicht abgeschlossen. Die Oppositionsparteien haben daher bei der Kommunalaufsicht nun einen Antrag auf Feststellung der Rechtswidrigkeit eingereicht. Hintergrund ist dabei, dass die Kommune die Miete für Flüchtlinge übernimmt, die in einem Haus des CDU-Politikers wohnen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung