Niedergailbach hat 26 Messdiener

Niedergailbach. 26 Messdiener im Alter zwischen acht und 18 Jahren stehen Ortspfarrer Günter Broy bei den Diensten während der Messen in der rund 440 Gläubige zählenden Niedergailbacher Pfarrei bei Andachten, Beerdigungen und weiteren kirchlichen Anlässen zur Seite. Nach dem vergangenen Weißen Sonntag seien fünf Kinder in den Kirchendienst eingetreten

 Die Messdiener mit ihren erwachsenen Betreuern und Pfarrgemeinderatsmitgliedern. Foto: Wolfgang Degott
Die Messdiener mit ihren erwachsenen Betreuern und Pfarrgemeinderatsmitgliedern. Foto: Wolfgang Degott

Niedergailbach. 26 Messdiener im Alter zwischen acht und 18 Jahren stehen Ortspfarrer Günter Broy bei den Diensten während der Messen in der rund 440 Gläubige zählenden Niedergailbacher Pfarrei bei Andachten, Beerdigungen und weiteren kirchlichen Anlässen zur Seite. Nach dem vergangenen Weißen Sonntag seien fünf Kinder in den Kirchendienst eingetreten. "Sie brauchen ein Vorbereitungsjahr, um vollwertigen Dienst verrichten zu können", informiert der Geistliche, der hinzufügt, dass sich insbesondere das Obermessdienerteam um Adrian Rebmann und Sabrina Krämer der Neuen annimmt. Neben dem Kirchendienst stehen aber auch weitere Aktionen auf dem Jahresprogramm: Sternsingen im Januar, Kleppern vor Ostern, Hilfe bei Pfarrfesten, Fronleichnamsprozession. Beim jährlich stattfindenden Sebastianusfest der Pfarrei Bruder Klaus startet das Team zudem immer eigene Messdieneraktivitäten. Aber auch das Gesellige kommt nicht zu kurz. Ausflüge in Freizeitparks, gemeinsame Freizeitaktivitäten sind darin enthalten. Jetzt können die zehn Jungen und 16 Mädchen bis zur Kirmes im August jedoch nicht in die Pfarrkirche, da sie saniert wird. Es bleiben die Andachten in der Kapelle am Friedhof. ott