Der Vorgänger wird zum Nachfolger : Peppenkum hat einen neuen Ortsvorsteher

Wolfgang Mann löst Axel Spies ab, der wegen Umzugs sein Amt abgeben musste.

In Peppenkum wurde der Vorgänger zum Nachfolger: Mit sechs Stimmen, bei drei Enthaltungen wurde der Peppenkumer Wolfgang Mann zum Ortsvorsteher im Gemeindebezirk Peppenkum-Utweiler gewählt. In der am Mittwochabend von Bürgermeister Michael Clivot geleiteten öffentlichen Sitzung löste er den 78-jährigen Axel Spies in dieser Funktion ab. Dieser hatte wegen seines Umzuges nach Zweibrücken sein Mandat und damit auch das von ihm seit 2017 bekleidete Amt zurückgeben müssen. Nachdem drei Mitglieder auf der CDU-Liste verzichteten oder nicht wählbar waren, verhinderte Mann durch seine Annahme als letzter Bewerber, dass im rund 330 Einwohner großen Gemeindebezirk neu hätte gewählt werden müssen. Schon einmal, und das 28 Jahre lang, gehörte er dem Ortsrat, davon 23 Jahre als Ortsvorsteher an.

Bürgermeister Clivot dankte Spies für die „immer lockere“, vertrauensvolle, angenehme und fruchtbare Zusammenarbeit. Der stellvertretende Ortsvorsteher Andreas Wack (56) würdigte die Verdienste von Spies, insbesondere beim Umbau des Feuerwehr-Gemeinschaftshauses zu einem barrierefreien Gebäude. Auch habe er sich als Mitglied der Feuerwehr in die Dorfgemeinschaft eingebracht. Nachdem der 61-Jährige vor neun Jahren erstmals in den Ortsrat „eingezogen“ sei, habe er kurz später schon das Amt des stellvertretenden Ortsvorstehers bis zu seiner Wahl zum Ortsvorsteher übernommen.

Matthias Braun, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Gersheim hob seine Verdienste für die Gemeinde, die Parr und insbesondere die beiden Dörfer Peppenkum und Utweiler heraus, während Peter Krämer als Mitglied des benachbarten Ortsrates Medelsheim-Seyweiler die kooperative Zusammenarbeit würdigte.

Axel Spies selbst sprach von immer offenen Ohren, auf die er bei vielen gestoßen sei, wenn er um Unterstützung gebeten hatte. Mit der Fertigstellung des Außengeländes und des Löschbezirksführer-Büros am und im Gemeinschaftshaus sowie der Beseitigung von Totholz in der Bickenalb und der damit verbundenen Hochwassergefährdung insbesondere für die Kindertagesstätte werde er noch zwei wichtige „Baustellen“ an seinen Nachfolger weitergeben, so Spies. Der Ortsrat Peppenkum-Utweiler besteht aus den Mitgliedern Manfred Freyler, Wolfgang Mann, Christof Sandmeier, Silke Schöndorf, Andreas Wack, Ralf Weinmann (alle CDU), Daniela Diehl, Christiane Kohlmeyer-Krause und Wolfgang Krause (alle SPD).