Brauereikeller: Neuer Kulturgenuss im Brauereikeller

Brauereikeller : Neuer Kulturgenuss im Brauereikeller

Im Walsheimer Brauereikeller startet der „Walsheimer Spätsommer“. Zum Auftakt gastieren Maritta Meyer & Band.

Ab Samstag, 26. August, wird der Walsheimer Brauereikeller wieder zum Kulturtempel. Nachdem um 18 Uhr eine Ausstellung mit dem Maler Fred Weber und der Bildhauerin Ute Belzer eröffnet wird, folgt um 19.30 Uhr das Konzert von Maritta Meyer & Band, das Teil des „Jazz Loft Projects“ von Oliver Strauch ist.

Bis Samstag, 30. September, wird in der neuen Veranstaltungsreihe „Walsheimer Spätsommer“ an neun Tagen ein vielseitiges Programm geboten, das Kunst, Musik, Gesang, Malerei, Plastizieren, Theater und Zauberkunst in einer einzigartigen Kulisse beinhaltet. Die Reihe löst Kultur und Musik im Brauereikeller ab, die viele Jahre die Gemeinde Gersheim veranstaltete und aus Kostengründen eingespart wurde. Um weiterhin Kunst im Keller zu bieten, hat sich deshalb der Ortsrat mit Ortsvorsteher Michael Thomann entschlossen, eine eigene in etwas neuerer und frischerer Form auf die Beine zu stellen. Während des Premierenabends präsentiert die Combo ihr Programm „Close-Up“, einem Mix aus Modern-Jazz, Samba, Blues und Pop Einflüssen, einer musikalische „Nahaufnahme“ mit Eigenkompositionen der jungen Musikerin Maritta Meyer, deren gefühlvolle Stimme vom Schlagzeuger Julián Duprat Petrich, Tobias Fritzen am Bass und dem Gitarristen Steffen Lang begleitet wird. Einheimische Laiendarsteller werden am Samstag, 2. September, ab 19 Uhr, im „Walsheim Quatsch Comedy Club” einen ganzen Brauereikeller zum Lachen bringen, mit Sketchs und kurzen Theaterstücken aus der deutschen Comedy Geschichte unterhalten.

Kalibo tritt am Freitag, 8. September, 19 Uhr, auf. Er ist ein moderner Vertreter seiner Magier-Zunft. Bei seiner Comedy Magic verschwimmen die Grenzen zwischen Wahrnehmungstäuschung und Illusion. Seine originelle und verblüffende Zauberkunst serviert er mit erfrischendem Humor und einer guten Portion Selbstironie. Am Samstag, 9. September, steigt das Drachenfest der Kunstschule Artefix (Teilnehmerbeitrag drei Euro), ein spezielles Angebot für Kinder, das um 11 Uhr beginnt. Dabei werden die Drachen unter Anleitung gebaut Gegen 14 Uhr wird mit den Eigenbauten durch den Ort zur Drachenwiese gezogen. Anmeldungen: dienstags bis donnerstags zwischen 10 und 13 Uhr, Telefon (0 68 41) 6 39 25. E-Mail: drachenfest@walsheim-blies.de.

Die saarpfälzische Formation Hofgassler spielt am Samstag, 16. September, 19 Uhr, auf. Ihr Markenzeichen, mit dem sie Titel und Melodien auf die ganz eigene hofgassler‘sche Art spielen, ist der authentischem Klang und Blasmusik in feinster Ernst-Mosch-Manier der Egerländer Musikanten. „Klassik im Keller“ mit dem Holzbläsertrio der Hochschule für Musik Saar (HfM), den Klarinettisten Anne-Maj Hammer, Joshua Dahlmanns und Frederik Virsik, heißt es am Samstag, 23. September. Ab 19 Uhr wird von diesen Nachwuchstalenten und Preisträgern namhafter Musikpreise sowie Mitgliedern renommierter Sinfonie- und Philharmonieorchester anspruchsvolle Musik zu hören sein. Das Konzert ist Teil der Reihe „HfM Saar unterwegs“, die mit Unterstützung der VSE durchgeführt wird. Zum Abschluss der Keller-Kulturtage wird das Konzert des Walsheimer Band-Chorprojekt ChorAct am Samstag, 30 September, 19 Uhr, sein. Geboten wird ein bunten Mix deutscher Liedern unter der Überschrift 30 Jahre, 30 deutsche Songs vorstellt. Die neuen Arrangements werden von verschiedenen Instrumenten auf schmeichelhafte Weise begleitet.

Das Walsheimer Band- und Chorprojekt ChorAct ist Teil der neuen Reihe „Walsheimer Spätsommer“ vom 26.August bis 30. September. Foto: Wolfgang Degott

Vorverkauf auf der Website http://spaetsommer.walsheim-blies.de und den Vorverkaufsstellen Postfiliale Gersheim (Bruckart GmbH), Bliesstraße 4, Gersheim, Tel. (0 68 43) 15 39, Walsheimer Haus Sonne-Laden, Pirminiusstraße 1, Tel. (0 68 43) 80 01 95 und Rathaus Gersheim, Bliesstraße 19a, Tel. (0 68 43) 80 13 01.

Mehr von Saarbrücker Zeitung