1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Gersheim

Luftfiltergeräte für Kitas in der Gemeinde Gersheim

Hygienemaßnahmen werden verstärkt : Luftfiltergeräte für Kitas in der Gemeinde Gersheim

Gemeinde investiert fünfstelligen Betrag. Weitere zukunftsorientierte Maßnahmen für die Grundschulen sollen in Kürze vorgestellt werden.

Die Gemeindeverwaltung Gersheim hat dank eines Förderprogramms des Saar-Innenministeriums Luftfiltergeräte für alle kirchlichen Kitas in der Gemeinde sowie der gemeindeeigenen Kita in Peppenkum angeschafft.

Wie es in einer Mitteilung weiter heißt, ermöglichen die Geräte dank Hepa-13-Filter eine 99,95 prozentige Reinigung der Luft von Bakterien und Viren und erhöhen damit den Schutz von Kindern und Mitarbeiterinnen in den Kinderbetreuungseinrichtungen – erzeugen dabei jedoch eine geringe Lärmbelastung und sind im Normalbetrieb nahezu geräuschlos.

Die Gemeindeverwaltung weist jedoch darauf hin, dass Lüften weiterhin essenziell ist. Wie eine Untersuchung der Tüv Rheinland Energy GmbH im Auftrag der Stadt Bonn ergeben habe, könnten Luftreiniger nicht das regelmäßige Stoßlüften ersetzen, wie es die Lüftungspläne des Ministeriums für Bildung und Kultur des Saarlandes und der Lüftungsplan des Umweltbundesamts empfehlen. Zwar sinke beim Stoßlüften die Temperatur im Raum ab, steige jedoch innerhalb kurzer Zeit wieder auf ein angenehmes Niveau an. Dies zeigten auch die in den Grundschulen der Gemeinde installierten Sensoren, die sowohl die CO2-Konzentration als die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit messen.

Weiterhin wiesen Experten darauf hin, dass Lüftungsgeräte die bekannten Hygienemaßnahmen nicht ersetzen könnten – vielmehr seien diese Geräte ein Teil der notwendigen Maßnahmen zur Prävention von Sars-Cov-2: Maßnahmen wie Lüften, Aha+L-Regeln, Masken, Testen und Impfen könnten durch diese Geräte nicht ersetzt, aber sinnvoll ergänzt werden. Auch nach der Pandemie könnten diese Geräte vor allem für Allergiker eine bessere Luftqualität sicherstellen.

Michael Clivot, Bürgermeister der Gemeinde Gersheim lobte im Rahmen der Vorstellung der Geräte in der Kita Peppenkum die gute Arbeit in den Kitas, nicht nur im Hinblick auf die aktuelle Situation. Die Zahl der Corona-Fälle in Kitas in der Gemeinde ist sehr gering.

Auch für die beiden Grundschulen in Medelsheim und Reinheim seien weitreichende Maßnahmen geplant. Da in den Grundschulen eine andere Raumnutzungsdynamik als in den Kitas vorherrsche, seien weitreichendere bauliche Maßnahmen vorgesehen. So sollen im Laufe des zweiten Halbjahres 2022 Belüftungsanlagen in den Grundschulen installiert werden, die die Luft nicht nur filtern, sondern vollständig austauschen könnten. Solche Anlagen seien mit erheblich größeren Investitionen verbunden und in der Installation komplizierter. Diese Anlagen könnten allerdings das Lüften überflüssig machen und auch im Sommer zur Kühlung der Räume beitragen.