1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Gersheim

Leitungsstörungen in den Kommunikationsnetzen

Leitungsstörungen in den Kommunikationsnetzen

Ein Walsheimer Telekom-Kunde berichtet, dass die Probleme seit dem Umsetzer-Wechsel im Oktober bereits bestünden. Telekom-Mann Philipp Schindera sprach von Verbesserungen nach Einbau eines Verstärkers.

Telekom-Kunden haben seit einiger Zeit in Walsheim mit Beeinträchtigungen zu kämpfen. Sowohl das Handynetz des Kommunikationsriesen als auch der Internet-Empfang und die Festnetzverbindungen waren nicht immer so, wie es sein sollte, berichten mehrere SZ-Leser-Reporter. "Wir haben eine Leitungsstörung im Telekom-Netz. Der Störungsort liegt im Wald", war von Klaus vom Hofe von der Telekom-Pressestelle in Bonn zu erfahren. Ein Walsheimer Telekom-Kunde sprach demgegenüber davon, dass eigentlich schon seit Mitte Oktober Probleme bestünden. Damals sei der Umsetzer "Auf der Platt" zwischen Bliesdalheim und Walsheim abgeschaltet und der Neue am "Zwiebelberg" zwischen Walsheim und Gersheim in Betrieb genommen worden. "Ich rufe wöchentlich bei T-Mobile an. Zurzeit ist es angeblich ein Kabel im Wald, das witterungsbedingt nicht repariert werden kann", ergänzte er. Philipp Schindera von der Telekom-Kommunikation sprach im Gespräch mit unserer Zeitung davon, dass man davon ausgehe, dass bei Arbeiten einer anderen Firma wohl ein Kabel zerstört worden sei und das Netz instabil sei. Dieses Unternehmen sei derzeit dabei, eine Glasfaserleitung zu verlegen, durch die später die schnellen Internetverbindungen in einigen Ortsteilen der Gemeinde Gersheim ermöglicht würden. Kurze Zeit später gab Schindera Entwarnung. "Die Arbeiten unserer Techniker waren erfolgreich. Ein Verstärker wurde eingebaut, so dass sich die Situation in Walsheim spürbar verbessert haben müsste." Weitere Kunden berichten, dass auch in Bliesdalheim, Herbitzheim, Rubenheim und Wolfersheim Probleme aufgetreten seien, die schon seit einigen Wochen bestünden. In Walsheim differierten die Ausfallzeiten zwischen einer und vier Wochen. So äußerte sich ein Betroffener, dass die Störung seit vier Wochen bestehe und mitgeteilt wurde, ein Erdkabel sei beschädigt, der Termin für eine Reparatur liege jedoch noch nicht vor. Einem anderen wurde von Telekom-Seite mitgeteilt, dass ein Sendemast ausgefallen sei, der jedoch wieder funktionieren sollte. Eine Bliesdalheimerin sprach davon, dass sie plötzlich kein Netz mehr habe, wo bisher eine gute Verbindung vorhanden gewesen war.

Den Tipp für den Artikel bekamen wir von mehreren SZ-Leser-Reportern. Wenn Sie Interessantes zu erzählen haben, hinterlassen Sie eine Sprachnachricht unter Tel. (0681) 595 98 00, mailen Sie an leser-reporter@sol.de oder nutzen Sie das Formular: www.saarbruecker-zeitung.de/leserreporter .