1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Gersheim

Kuriose Geschichte mit Happy End dank dem Bürgermeister von Gersheim

Happy End für einen Mann in Gersheim : Dieser „Grenzstreit“ ist jetzt beigelegt

Kuriose Geschichte mit Happy End: Gersheims Bürgermeister Michael Clivot machte es möglich.

Norbert Oberinger, der am Grenzübergang in Reinheim während der Grenzsperren von französischen Polizisten vermutlich sogar auf deutschem Boden einen teuren Strafzettel von über 100 Euro für das vermeintliche „Spazierengehen jenseits der gesperrten Grenze“ bekommen hat (wir berichteten), hat nun den Lohn für seine Beharrlichkeit eingefahren. Denn der französische Staat gibt nach. Der Bußgeldbescheid wird nach seinem Einspruch und den Berichten in unserer Zeitung zurückgezogen. Das hat jetzt Gersheims Bürgermeister Michael Clivot mitgeteilt. „Die Präfektur hat mich über Christophe Arend, Abgeordneter in der Nationalversammlung, wissen lassen, dass das Bußgeld gegen Herrn Oberinger aufgehoben wird“, teilt Clivot mit. Offensichtlich wollten auch die Franzosen den Grenzstreit schnell zu den Akten legen und nicht noch lange in den Wunden bohren.

Oberinger hatte nämlich Widerspruch eingelegt, nachdem ihm ein zweisprachiger Bußgeldbescheid über 135 Euro an die Niedergailbacher Adresse zugestellt wurde. Er berief sich darauf, dass ihm die Gendarmen zugesagt hatten, keine Strafe zu verlangen und diese nach späterer Recherche ihre Verwarnung sogar auf deutschem Boden ausgesprochen hatten. Dies festzustellen erforderte allerdings auch für Oberinger einen eigenen Ortstermin, da der Grenzverlauf in Reinheim rund um den Sportplatz alles andere als einfach zu erkennen ist und sogar Grenzsteine falsche Angaben machen, weil sie offensichtlich irgendwann verschoben wurden. Der Mann wandte sich an Bürgermeister Clivot, der vermittelte erfolgreich und nutzte seine guten Kontakte zu französischen Amtskollegen, denen wohl auch daran gelegen war, hier für Entspannung und Freundlichkeit zu sorgen.