1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Gersheim

Künstlerische Dimension des Kulturparks

Künstlerische Dimension des Kulturparks

Vor 20 Jahren wurde auf Anregung des damaligen Landrats Clemens Lindemann der Verein „Begegnungen auf der Grenze“ gegründet. Man wollte das Profil des Kulturparks um eine künstlerische Dimension erweitern. Am Freitag beginnt das aktuelle Jahresprogramm mit hochkarätiger Musik.

1996 wurde auf Initiative des damaligen Landrates Clemens Lindemann der Verein "Begegnungen auf der Grenze" in Gersheim gegründet und die trinationale Veranstaltungsreihe "Begegnungen auf der Grenze - Rencontres à la frontière - Spotkaniy na granicy" nach dem Vorbild des Weimarer Dreiecks ins Leben gerufen. Er sollte das Profil des Europäischen Kulturparks Bliesbruck-Reinheim neben der Archäologie um eine künstlerische Dimension erweitern. In diesen zwanzig Jahren wurden viele Künstler unterschiedlicher Sparten aus Polen, Frankreich und Deutschland zu Veranstaltungen in den Kulturpark und den näheren grenzüberschreitenden Raum eingeladen, um so die vielfachen Farben der Kultur dieser drei Länder einem interessierten Publikum vorstellen zu können. Dies waren unter anderem Georges Moustaki , Yves Duteil, Andrzej Szczypiorski , Andrzej Stasiuk , Ludwig Harig , Hannes Wader, Konstantin Wecker , Klaus Hoffmann, um nur einige zu nennen. Große Tradition haben auch die mittlerweile jährlichen Sonntagsmatineen.

Viele Menschen der Region, darunter auch viele Schülerinnen und Schüler, haben in Konzerten, Lesungen, Ausstellungen, Vorträgen und beim traditionellen Märchenfestival "Hinter den sieben Bergen - Märchenland Europa grenzenlos" erleben können, wie interessant es sein kann, das kulturelle Schaffen unserer Nachbarländer kennenzulernen.

Auch der neue Landrat Theophil Gallo unterstützt mit dem Saarpfalz-Kreis die Veranstaltungen des Vereines, sodass die Arbeit des Vereines fortgesetzt werden kann.

Am Freitag, 13. Mai, wird nach einer offiziellen Veranstaltung um 19 Uhr ein trinationales Konzert mit Helmut Eisel aus dem Saarland, der Gruppe Karczmarze aus Polen und Laurence Becker aus Lothringen stattfinden. Das Konzert in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Saar bildet den Auftakt des Vereins-Programms.

Eintritt: 8 Euro. Vorverkauf: Info-Zentrum Europäischer Kulturpark, Spohns Haus Gersheim. Kartenbestellungen unter: info@spohnshaus.de oder (0 68 43) 58 99 90.