Maskenverteilung in Gersheim: Die Wehrleute, wie immer, leisten ganze Arbeit Im Briefkasten lag das ersehnte Präsent

Gersheim · In der Gemeinde Gersheim packten die Wehrleute an und brachten die Masken den Bürgern nach Hause.

 Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung mit Bürgermeister Michael Clivot (vorn) und dem Ersten Beigeordneten Martin Lauer (hinten rechts) verpackten am Samstag in einer „Sonderschicht“ die Maskenkits straßenweise.

Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung mit Bürgermeister Michael Clivot (vorn) und dem Ersten Beigeordneten Martin Lauer (hinten rechts) verpackten am Samstag in einer „Sonderschicht“ die Maskenkits straßenweise.

Foto: Wolfgang Degott

Am Sonntag verteilten rund 100 Feuerwehrangehörige in den elf Dörfern der Gemeinde Gersheim die Schutzmasken, die von der Landesregierung zur Verfügung gestellt worden waren. Sie deponierten sie kontaktlos in die Briefkästen. 35 000 wurden binnen weniger Stunden in die Haushalte gebracht. Damit besitzen alle rund 6400 Gersheimer zum Start der nun beginnenden Saarland-Maskenpflicht ein Starterkit von je fünf Mund-Nasenbedeckungen. In Walsheim waren es beispielsweise sieben Mitglieder der Wehr, die binnen fünf Stunden ihre Mitbürger versorgten. In Medelsheim lief die Aktion unter den Klängen des Leonard Cohen-Titels „Halleluja“. Die Reinheimer waren mit 20 Personen unterwegs und benötigten für ihre rund 5000 Masken drei Stunden, während 14 Niedergailbacher 90 Minuten auf den Beinen waren.