Konzert Konzert für Senioren kam gut an

Gersheim · In der DRK-Seniorenresidenz Gersheim gab’s Musik am Nachmittag. Nachdem Einrichtungsleiter Theo Schwarz die „Fangemeinde“ begrüßt hatte, wurden die Gäste im Café Henry von einem musikalischen Trio, dem Organisten Jürgen Rabung aus Bliesdalheim, der Saarbrücker Klarinettistin Antonia Uerschels und der Sopranistin Barbara Buhr aus Zweibrücken unterhalten.

 Beim Auftritt in der DRK-Seniorenresidenz (v.l.) Jürgen Rabung, Barbara Buhr und Antonia Uerschels.

Beim Auftritt in der DRK-Seniorenresidenz (v.l.) Jürgen Rabung, Barbara Buhr und Antonia Uerschels.

Foto: Wolfgang Degott

Gersheim war eines von sechs Konzerten, die unter anderem auch in der Senioren-Begegnungsstätte St. Josef in Blieskastel stattfanden. Insbesondere die ältere Generation werde angesprochen. Das Programm komme auch gut an, wusste Rabung zu berichten. Auf seine Initiative ist die Konzertreihe zustande gekommen. Der Musiklehrer ist seit fünf Jahren jeweils im Frühjahr und im Herbst „auf Tournee“. Immer wird er begleitet von zwei weiteren, abwechselnden Künstlern. Im Repertoire waren in Gersheim neben Volksliedern unter anderem auch Werke der Komponisten César Franck, Felix Mendelssohn Bartholdiy, Johann Strauß, Wolfgang Amadeus Mozart und Antonio Vivaldi. Nicht fehlen durfte auch das gemeinsame Singen mit den Zuhörern wie mit dem Lied „Nun will der Lenz uns grüßen“. Im Titel „Musik am Nachmittag“ verbirgt sich eine in Tonleitern versteckte Botschaft. Seit dem Jahr 1996 wird so den Menschen gedankt, die ohne eigenes Verschulden die Hauptlast des Zweiten Weltkrieges und die Entbehrungen der Nachkriegszeit tragen mussten. Organisator ist die internationale Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation mit Sitz in München. Im Herbst wird eine weitere Konzertreihe folgen.